Banner
Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Die ersten Int. Testspiele der Akademie

FC Flyeralarm Admira U15 vs. NK Maribor U15 1:4 (1:3)

Kommentar zum Spiel – Thomas Pratl:

Wir waren mit der gezeigten Leistung zufrieden. Die Jungs konnten erste wie zweite Halbzeit gute Torchancen kreieren, ohne aber genügend Kapital daraus zu schlagen. Es waren einige tolle Spielzüge zu sehen. Die Gegentreffer hingegen waren viel zu einfach. Diese Situationen müssen wir entschlossener und konzentrierter verteidigen. In Summe können wir mit vielen gezeigten Aspekten zufrieden sein und wissen auch, woran wir in den kommenden Wochen arbeiten werden. Mit dem Resultat können wir nicht zufrieden sein!

Torschützen: 1:1 (Hofer Rafael, A: Demir)

Aufstellung: Limmer (40. Zivanovic); Maierhofer (40. Schöller), Radvanyi, Kuloglija; Demir (40. Marlovics), Koreimann (40. Bachmeier), Ajanovic (40. Darazs), Puczka (40. Nagy); Hodzic (40. Hlavac), Burger (40. Habisch), Hofer (40. Schusser).

 

 

FC Flyeralarm Admira U16 vs. MTK Budapest U16 2:2 (0:0)

Kommentar zum Spiel – Trainer Michael Gruber:

Mit dem Unentschieden kann man sicher zufrieden sein, denn spielerisch gibt es sicher noch Luft nach oben. Die Offensive klappte dennoch recht gut, außer den 2 Toren gab es noch eine Reihe an guten Möglichkeiten, daher war die Leistung im ersten Test, gegen einen starken Gegner, ok.

Torschützen: Lukas Haubenwaller & Filip Ristanic

Aufstellung: Bosnic (46. Fönyedi), Hinterberger (46. Mayer), Posch (46. Wlattnig), Schuster (60. Posch), Leidinger (46. Horvath L.) Murgas (60. Ristanic), Stefanovic (46. Schühler), Halilovic (46. Krause), Tarzi (46. Horvath P.) Schwarz (46. Cang), Ristanic (46. Haubenwaller);

 

 

FC Flyeralarm Admira U18 vs. NK Maribor U19 3:4 (1:3)

Kommentar zum Spiel – Trainer Tilo Morbitzer:

Gegen eine physisch robuste U19 von NK Maribor gaben unsere Jungs von Anfang an den Ton an. Mit unserem Kombinationsspiel und Positionsspiel konnten wir den Gegner vor große Probleme stellen. Folgerichtig gingen wir durch einen wunderbar herausgespielten und sehenswerten Treffer von Rikal in Führung und hatten noch 4-5 weitere hochkarätige Chancen.

Leider verloren wir den Faden nach ca. 30 Minuten und Maribor konnte auf 1:3 davon ziehen.

Die zweite Hälfte gehörte aber wieder uns und durch zwei weitere Traumtore durch Yesilöz und einem echten „Arjen Robben-Treffer“ von Meixner stand es am Ende 3:4.

Ergebnistechnisch konnten wir uns heute nicht belohnen, aber entwicklungstechnisch haben wir einen großen Schritt nach vorne machen können. Dieses Spiel macht definitiv Lust auf mehr!

Torschützen: Ronny Rikal, Emre Yesilöz & Marvin Meixner

Aufstellung: Scherf (46. Sulzer), Hasenöhrl (46. Bertalan), Untergrabner (46. Welkovits), Selmeister (46. Cakic), Schutti (46. Kim), Sellinger (46. Cuhadar), Helleparth (46. Wagner), Babuscu (46. Khodadadzada), Rikal (46. Yesilöz), Fönyedi (46. Meixner), Gattermayer (46. Kruder)