Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Pressekonferenz vor dem ersten Heimspiel 2020

Das erste Heimspiel 2020 steht vor der Tür. Unser Gegner heißt SK Sturm Graz. Unser Cheftrainer und zwei unserer Spieler stellten sich den Fragen der Medienvertreter.

Klaus Schmidt zur aktuellen Situation…

„Durch das Spiel am letzten Wochenende (2:2 nach 0:2 Rückstand bei St. Pölten) wissen wir jetzt wo wir stehen. Es war vor dem Frühjahrsstart eine gewisse Ungewissheit zu spüren, wie wir uns als Mannschaft präsentieren, weil wir im Testspiel gegen den Wolfsberger AC (1:4 Testspiel-Niederlage) nicht überzeugen konnten. Gegen St. Pölten waren wir in der ersten Halbzeit dominant und sind in einer körperlich guten Verfassung.“

zur Ausgangslage gegen den SK Sturm Graz….

„Ich weiß, dass die Mannschaft bereit ist und dass wir auch eine Partie, wie gegen Sturm, bestehen können! Es ist für mich sicherlich etwas Besonderes gegen Sturm zu spielen. Es wird eine schwere Aufgabe.“

über die Rückkehr von Kolja Pusch nach seiner Sperre…

„Ich habe mir ein bisschen die Statistiken angeschaut und wir haben kaum ein Spiel mit Kolja verloren. Er gibt uns zusätzliche Sicherheit in der Offensive. Er ist ein kreativer Spieler und harmoniert gut mit Sinan Bakis. Daher ist er eine sehr gute Option für das Spiel gegen Sturm Graz.“

Andreas Leitner bei #fragdeinenadmiraner (Instagram live) über seine Erinnerungen zu Sturm Graz…

„Es ist immer schön gegen so einen Gegner zu spielen. Für mich als Steirer ist es schon speziell, sonst gibt es wenig Berührungspunkte. Wir wollen in unserem ersten Heimspiel 2020 unsere Fans mit einem Sieg beschenken.“

über seine Rituale vor einem Spiel

„In der Mittagszeit schaue ich mir immer Videos von verschiedenen Torhütern an. Damit hole ich mir den letzten Schub Motivation bevor es dann losgeht.“

Markus Lackner bei #fragdeinenadmiraner (Instagram live) über das letzte Spiel gegen Sturm Graz…

„Leider haben wir 1:4 verloren, aber es wäre bei einem entsprechenden Spielverlauf mehr drin gewesen. Keine Frage, wir müssen es am Samstag besser machen. Und für uns als Mannschaft gibt es ohnehin nur ein großes Ziel: Unsere treuen Fans mit einem Heimsieg im ersten Match 2020 in der Südstadt zu belohnen.“

über die Begegnung gegen Sturm

„Für mich ist es ein besonderes Spiel. Ich habe Kontakt mit Spielern von Sturm, da wir im letzten Jahr viel Zeit zusammen verbracht haben. Ich bin topmotiviert und freue mich schon sehr auf das erste Heimspiel in der BSFZ Arena im Jahr 2020.“