Banner
Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Positive Ergebnisse gegen die AKA Ried

AKA FC Flyeralarm Admira U15 vs. AKA SV Ried U15

Endstand: 2:2 (0:2)

Kommentar zum Spiel – Trainer Thomas Pratl:

Es war eine richtig gute Vorstellung unsererseits. In der ersten Halbzeit konnten wir das Spiel über weite Strecken kontrollieren, und fanden in Ballbesitz immer wieder gute Lösungen, um ins Angriffsdrittel einzudringen. Bei den Gegentoren stellen wir uns aber äußerst ungeschickt an. Somit machten wir es unserem Gegner viel zu leicht, eine 2:0-Führung herauszuschießen. Im zweiten Abschnitt spielten wir, unbeeindruckt vom Spielstand, weiterhin druckvoll nach vorne und setzten alles daran, dem Spiel eine andere Richtung zu geben – was auch gelang. Sandro Habisch und Niklas Marlovics sorgten für die Treffer, die zum Ausgleich führten. Gegen den Ball hatten wir, gegen gut umschaltende Gegner, in einigen Momenten kleinere Probleme. Offensiv fanden wir weitere Großchancen vor. Jedoch konnten wir sie nicht in Tore ummünzen. Da, wie wir, auch Ried kurz vor Schluss eine große Torchance ausließ, kann man von einem gerechten Unentschieden sprechen. Extrem starke Moral der Mannschaft, der es gelang, konsequent unser Spiel durchzuziehen!

Torschützen:

2:1 (Habisch Sandro, A: Hlavac Sebastian)

2:2 (Marlovics Niklas, A: Ajanovic Nadir)

Aufstellung:

Fönyedi; Demir, Radvanyi (77. Kleinböck), Kuloglija, Puczka; Bachmeier, Koreimann, Ajanovic (72. Anwari); Schusser (47. Marlovics), Hofer (47. Habisch), Hlavac. Gattringer.

AKA FC Flyeralarm Admira U16 vs. AKA SV Ried U16

Endstand: 6:1 (5:0)

Kommentar zum Spiel – Trainer Michael Gruber:

In einem auf sehr mäßigen Niveau verlaufenden Spiel, konnte sich unsere Mannschaft ohne spielerisch zu glänzen, ganz klar durchsetzen. Trotz des hohen Sieges kann man aber mit der Leistung, vor allem in Ballbesitz, nicht zufrieden sein. Unser Spiel war zu fehlerhaft und schlampig, um gegen den doch recht schwachen Gegner zu überzeugen.

Torschützen:

  1. Schühler, Horvath P., F. Ristanic, R. Schuster, J. Schwarz (2)

Aufstellung:

Bosnic, Cakic, Schuster (67. Cang), Mayer (46. Horvath L.), Leidinger, Bertalan (46. Jankai), Schühler (67. Posch), Schwarz (67. Grameld), Schneider, Horvath P., Ristanic

AKA FC Flyeralarm Admira U18 vs. AKA SV Ried U18

Endstand: 2:1 (2:0)

Kommentar zum Spiel – Trainer Tilo Morbitzer:

Leider konnten wir nicht an das überragende Tirol-Spiel anknüpfen. Dennoch konnten wir durch einen Elfmeter und ein erzwungenes Eigentor gegen eine physisch robuste Rieder Mannschaft mit 2:0 in Führung gehen. Danach war es Eli Scherf zu verdanken, der einen Elfmeter des Gegners und 2-3 hochkarätige Chancen entschärfen konnte.

Nach der Pause gab es Chancen auf beiden Seiten, aber es gelang uns genauso wenig die Entscheidung herbeizuführen, wie den Riedern der Anschlusstreffer. 15 Minuten vor Ende kam noch einmal Brisanz ins Spiel. Nach einer umstrittenen roten Karte gegen unseren Torhüter Scherf, gelang den Riedern doch noch der Anschlusstreffer und am Ende konnten wir durch eine starke kämpferische Schlussviertelstunde die 3 Punkte in der Südstadt behalten. Auch das war wieder ein lehrreiches Spiel, in dem dieses Mal vor allem in der Schlussphase andere Qualitäten gefragt waren.

Torschützen:

1:0 M. Untergrabner (Elfmeter)

2:0 Eigentor

Bes. Vorkommnis: E. Scherf hält einen Elfmeter und sieht später die Rote Karte in der 75.min.

Aufstellung:

Scherf, Hasenöhrl, Untergrabner, Selmeister (45. Welkovits), Schutti, Cuhadar, Sellinger, Babuscu (75. Sulzer), Yesilöz (59. Kruder), Fönyedi (59. Meixner), Gattermayer (68. Khodadadzada)