Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

OBERMÜLLER: JUNG AN JAHREN, REICH AN ERFAHRUNG

Wie jedes Jahr gab es auch diesen Sommer einige Abgänge und Neuzugänge bei den Juniors des FC Flyeralarm Admira.

Einer der Neuen ist Patrick Obermüller. Der 22-Jährige kam von der zweiten Mannschaft des SK Rapid Wien. Obermüller zählt nun zu den erfahrensten Spielern der Juniors und ist trotz seiner erst 22 Jahren der älteste Akteur der Mannschaft.

Der Verteidiger konnte bei seiner Leihe zum TSV Hartberg von vor 2 Jahren schon Bundesliga-Luft schnuppern. Nun will er bei den Jungpanthern wieder einiges an Spielpraxis sammeln und konnte dies auch gleich beim ersten Ligaspiel gegen TWL Elektra machen. Er führte die Mannschaft von Trainer Tilo Morbitzer bei der unglücklichen 0:1-Niederlage als Kapitän auf das Feld. Bitter war die Niederlage deshalb, weil die Gastgeber erst in der Nachspielzeit den Siegestreffer erzielten.

„Es war sehr bitter, da wir schon gerne den Punkt mitgenommen hätten. Jeder war niedergeschlagen und ließ den Kopf in der Kabine hängen. Aber wir haben uns wieder gefangen, denn die Leistung war gut und der Fokus liegt nun auf das nächste Match gegen den FC Mauerwerk.“

Am Samstag, 07.08, um 17:30 Uhr geht es im Leichtathletikstadion mit der 2. Runde der Regionalliga Ost weiter. Der Eintritt ist frei, die 3-G Regelung wird aber auch hier von den Ordnern kontrolliert. Obermüller und die Mannschaft hoffen gegen den nächsten schweren Gegner auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

„Ich kann das erste Heimspiel schon gar nicht mehr erwarten. Die Mannschaft und ich würden uns sehr freuen, wenn wir Unterstützung von den Fans bekommen.“

Text: Jakob Schwingenschlögl