Banner
Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

LETZTE INFOS VOR DEM CUPSPIEL GEGEN KAPFENBERGER SV

Nach der knapp zweiwöchigen Länderspielpause geht es für den FC Flyeralarm Admira am Freitag, 16. Oktober, mit dem Zweitrunden-Duell im UNIQA ÖFB-Cup gegen den Kapfenberger SV weiter. Anpfiff in der BSFZ-Arena ist um 18:00 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist Alain Sadikovski, seine Assistenten an der Linie sind Stefan Pichler und Mattias Hartl.

Informationen zur Mannschaft

Dominik Starkl (Aufbautraining), Marco Kadlec (Ermüdungsbruch), Marcus Maier (Bänderdehnung) und Emanuel Aiwu (Sprunggelenksverletzung) stehen Trainer Damir Buric nicht zur Verfügung.

Stimmen zum Spiel

Damir Buric: „Ein Cup-Spiel ist immer etwas Besonderes, weil es eben einen Sieger geben muss. Wir werden die Kapfenberger auf keinen Fall unterschätzen. Wir werden von der ersten Minute an zu 100 Prozent konzentriert sein.“

Wilhelm Vorsager: „Im Cup gibt es keine leichten Spiele – vor allem als „größerer“ Verein. Solche Begegnungen sind immer schwer, denn man kann eigentlich nur verlieren. Wir werden jedenfalls mit der richtigen Einstellung ins Spiel gehen. Und wenn wir Vollgas geben, können wir jeden Gegner schlagen.“

Historie

Insgesamt spielte die Admira bisher 32 Mal gegen die Falken aus der Oststeiermark. 18 Duelle konnten die Südstädter davon gewinnen, 8 Partien endeten remis. In 6 Begegnungen hatten die Panther jedoch das Nachsehen. Zuletzt standen sich die beiden Teams 2017 in einem Testspiel gegenüber. Damals feierte der FC Flyeralarm Admira einen klare 4:0-Sieg.

FC Flyeralarm Admira – Kapfenberger SV

Freitag, 16.10.2020, 18:00 Uhr, BSFZ-Arena (live auf ORF Sport Plus)