Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Keine Punkte für uns in Pasching

Unsere Panther verlieren gegen den LASK mit 1:0. Nach dem Führungstreffer der Linzer blieb eine mutige Leistung in Hälfte zwei unbelohnt.

Um 14:30 Uhr ging es in der Raiffeisen-Arena los. Das Spiel wurde von Schiedsrichter Julian Weinberger geleitet. Ihm standen Stefan Pichler und Sebastian Gruber als Linienrichter, sowie Florian Jandl als vierter Offizieller zur Seite. Neu in unserer Startelf war Muhammed Cham Saracevic, der Marcus Maier ersetzte.

Der LASK hatte die erste Chance im Spiel. In Minute 8 passte Potzmann zu Frieser, der von der rechten Seite knapp vor dem Fünfmeterraum über das Tor von Andi Leitner schoss. Bei unserem Spielaufbau attackierte der LASK mit frühem Gegenpressing in unserer Hälfte. So taten wir uns anfangs schwer in die Offensive zu kommen. Der erste gefährliche Ball unserer Panther kam von Menig (24.). Der Pass von rechts in die Strafraummitte erreichte aber keinen Mitspieler.

In der 27. Minute gab es Freistoß an der Strafraumgrenze für den LASK. Der Schuss von Goiginger auf die rechte Ecke konnte von unserem Kapitän abgewehrt werden. Goiginger schoss zwei Minuten später das 1:0 aus abseitsverdächtiger Position. Fieser spielte auf die Nummer 27, der von rechts in die linke untere Ecke traf. In der 38. Minute musste der LASK-Schlussmann nach einer Flanke von Cham von rechts zum ersten Mal eingreifen. Mit einem 1:0 Rückstand gingen wir in die Kabine.

Zum Anpfiff der zweiten Hälfte gab es keine Wechsel. Die erste gute Aktion hatten unsere Panther. Cham spielte aus mittlerer Position tief in den Strafraum zu Bakis, der dann aber zu schwach abschloss (46.). Zehn Minuten später (56.) bekamen wir einen Freistoß, nach Foul von Trauner an Schösswendter, in aussichtsreicher Position zugesprochen. Pusch schoss knapp über das Tor des LASK.

Eine weitere gute Möglichkeit hatten wir in der 60. Minute. Nach einer Flanke von links von Lukacevic, spielte Cham in die Strafraummitte zurück auf Bakis. Unsere Nummer 11 schoss jedoch deutlich über das Tor von Alexander Schlager. Mit den Auswechslungen Paintsil/Cham und Cmiljanic/Bakis in Minute 77, wollten wir frischen Schwung in unsere Offensive bringen und den müde gewordenen LASK unter Druck setzen. In der Nachspielzeit verhinderte unser Tormann das 2:0. Thomas Sabitzer schoss im Strafraum von rechts, doch Leitner konnte den Ball abwehren. Somit blieb es beim Endstand von 1:0 für die Linzer.

Wir können, trotz mutiger zweiter Hälfte, keine Punkte aus Pasching mitnehmen. Nach der Länderspielpause geht es zu Hause weiter gegen die Austria Wien. Datum: 24.11.2019 um 14:30 Uhr.

Tore:

  1. Thomas Goiginger

Aufstellung:

Andreas Leitner (K), Fabian Menig, Christoph Schösswendter, Emanuel Aiwu, Markus Lackner, Leonardo Lukacevic, Morten Hjulmand, Muhammed Cham Saracevic (77./ Seth Paintsil), Roman Kerschbaum, Kolja Pusch (82. Dominik Starkl), Sinan Bakis (77./ Boris Cmiljanic)