Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Heimniederlage gegen den TSV Hartberg

Unsere Panther verlieren in der BSFZ-Arena gegen die Steirer mit 0:1. Trotz zwei Gelb-Roter Karten für die Hartberger in der zweiten Hälfte, können wir keinen Treffer erzielen.

Anpfiff gegen den TSV Hartberg war um 14:30 Uhr. Das Spiel wurde von Schiedsrichter Felix Ouschan geleitet. Ihm standen Santino Schreiner und Sebastian Gruber als Linienrichter, sowie Josef Spurny als vierter Offizieller zur Seite. Morten Hjulmand kehrte nach seiner Sperre für Marco Kadlec in unsere Startelf zurück.

Die erste Chance im Spiel hatte Hartberg (21.). Nach einem Freistoß von Ried nahe der rechten Eckfahne kam der Ball in den Sechzehner, doch der Schiedsrichter pfiff vor einem Abschluss aufgrund eines Stürmerfouls ab. In der 25. Minute dann ein Freistoß für unsere Panther. Kolja Pusch trat an, doch der Torwart der Hartberger konnte den mittig geschossenen Ball wegfausten. Nach einer Flanke von Lukacevic, köpfte Marcus Maier knapp am linken Pfosten vorbei (27.). Hartberg hatte etwas mehr Ballbesitz in der ersten Hälfte.

Kurz vorm Halbzeitpfiff kam Tadic in der 43. Minute noch zu einer Chance im Sechzehner unserer Panther, doch Andreas Leitner konnte den Ball abwehren. Der Schuss kam aufs rechte kurze Eck, doch unsere Nummer 1 war gut positioniert. Pusch testete den Hartberg-Schlussmann nochmals kurz vor Pausenpfiff. Nach einem Pass von Lackner zog Pusch an der Strafraumgrenze ab, doch der mittig geschossene Ball konnte gehalten werden.

Die Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine zur zweiten Halbzeit. Gleich zu Beginn (53.) gab es Gelb-Rot für den Hartberger Bakary Nimaga wegen unsportlichem Verhalten. Trotz Unterzahl erzielten die Gäste das 1:0 (54.). Dario Tadic schoss von der Strafraumgrenze in die linke Ecke – unhaltbar für unseren Tormann. Die Vorarbeit kam von Christian Klem nach einer Ecke. In der 61. Minute hatten wir eine gute Chance auf den Ausgleich. Nach einem Pass von Kerschbaum im Strafraum, kam der Ball zu Kolja Pusch. Der Ball wurde von Swete abgewehrt und ging knapp über die Latte. Mit der Einwechslung von Cham (60.) kam frischer Schwung in unsere Offensive. Unsere Nummer 29 schoss in Minute 70 von der rechten Seite nur knapp links am Tor vorbei.

In Minute 76 hatten wir einen Freistoß an der linke Strafraumgrenze. Bakis schoss nur knapp über das Tor der Hartberger. Gleich im Anschluss gab es erneut Gelb-Rot. Diesmal für den Hartberger Schlussmann Swete (79.). Die erste Gelbe holte er sich zwei Minuten zuvor nach einem Schubser an Hjulmand, die Zweite, weil er den Ball weggeschossen hat. Da die Steirer schon dreimal wechselten musste ein Feldspieler ins Tor der Gäste. Der Slowene Rajko Rep war nun der neue Schlussmann. Cmiljanic kam dann zu einer Riesenchance. Nach einem tiefen Pass in den Strafraum von Cham, zog er knapp neben die rechte Stange ab. In der Nachspielzeit hatten wir noch einen Freistoß (93.): Pusch schoss aber in die Mauer.

Leider konnten wir uns, trotz personeller Überzahl, nicht mit einem Punkt belohnen. Nächste Woche geht es auswärts gegen den LASK: 10. November 2019 um 14:30

Tore:

54. Dario Tadic

Aufstellung:

Andreas Leitner (K), Fabian Menig, Christoph Schösswendter, Emanuel Aiwu, Markus Lackner, Leonardo Lukacevic (75./ Seth Paintsil), Morten Hjulmand, Marcus Maier (60./Muhammed Cham Saracevic), Roman Kerschbaum (81./ Boris Cmiljanic), Kolja Pusch, Sinan Bakis