shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie-Testspiele gegen MSK Zilina

Die Akademie bereitete sich mit Testspielen gegen den MSK Zilina auf die Rückrunde vor. Dabei kamen die U15 und U16 zu den Tests in die Südstadt und unsere U18 stattete dem slowakischen UEFA Youth League Teilnehmer einen Besuch ab. So liefen die Spiele:
Admira U15 – Zilina U15 2:5 (1:3)
Trainer Thomas Pratl: „Die bessere Mannschaft hat gewonnen. Der heutige Gegner war uns in vielen Belangen überlegen. Defensiv fehlte uns, speziell in der ersten Halbzeit, die nötige Stabilität. Da ließen wir zu viele gegnerische Torchancen zu, agierten in vielen Situationen zu zaghaft. Offensiv gelang es uns viel zu selten, für entscheidende Impulse nach vorne zu sorgen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir unsere beste Phase. Nachdem Stevanovic, per Elfmeter, bereits in der ersten Halbzeit auf 1:3 verkürzen konnte, gelang es uns diesen Schwung in die zweite Halbzeit mitzunehmen. Vor dem 2:3 durch Burger vergaben wir drei hochkarätige Torchancen. Der Gegner konnte gegen Ende des Spiels nochmal zusetzen und stellte den Endstand von 2:5 her. In Summe müssen wir festhalten, dass wir heute zu viele, auch unerzwungene, Ballverluste hatten. Es war heute eine durchschnittliche Leistung unsererseits, mit Luft nach oben.“
Aufstellung:
Limmer (1. Bosnic), Horvath Lukas, Jankai, Wlattnig, Leidinger (40. Mayer); Stevanovic, Schuster (40. Artner), Krause (40. Darazs); Horvath Paul (40. Cang), Burger, Schwarz (20. Schühler).
Torschützen:
1:3 (T: Stevanovic, A: Krause)
2:3 (T: Burger, A: Schühler)
Admira U16 – Zilina U16 4:2 (1:1)
Trainer Michael Gruber: „In einem sehr intensiven Spiel gegen einen körperlich sehr starken Gegner tat sich die Mannschaft erste Halbzeit sehr schwer ins Spiel zu kommen. Durch das extreme Pressing von Zilina war unser Spiel erste Halbzeit etwas fehlerhaft im Passspiel und zu hektisch. Erst zweite Halbzeit kamen die Jungs spielerisch in Schwung und zeigten dann ein hervorragendes Spiel.“
Aufstellung:
Scherf (45 Gruber), Kim, Cakic, Hasenöhrl, Bertalan (45 Hinterberger), Yesilöz (80 Kruder), Cosic (80 Wagner), Mehmedali (45 Orascanin), Wagner (70 Mehmedali), Kruder (70 Tarzi), Tarzi (45 Haubenwaller)
Torschützen:
Kruder 2, Yesilöz und Orascanin
Zilina U19 – Admira U18 2:1 (1:0)
U18 Trainer Tilo Morbitzer: „Gegen eine physisch und spielerisch sehr starke U19 hatten wir zu Beginn sehr große Probleme. Das 1:0 war trotzdem ein Geschenk an unseren Gegner. Nachdem wir defensiv von 4-4-2 auf 4-1-4-1 umstellten, kamen wir etwas besser ins Spiel. Dennoch konnte Zilina mit einem Sonntagsschuss auf 2:0 erhöhen.
Nach der Pause zeigten unsere Jungs aber ein anderes Gesicht und aus einer stabilen Defensive heraus, konnten wir zahlreiche gefährliche Angriffe kreieren. Das 1:2 durch Hazim Ibrahimovic mit einem wunderschönen Volleytor setzte noch einmal zusätzlich Kräfte frei, aber leider war es uns nicht mehr vergönnt, den Ausgleich zu erzielen. Es war ein sehr guter Test und trotz der knappen Niederlage hat sich die Reise nach Zilina gelohnt.“
Aufstellung:
Weigelt (46. Sulzer), Dostal (46. Etlinger), Ibrahimovic, Untergrabner (79. Dostal), Weidinger (46. Schutti), Cuhadar (46. Gattermayer), Linhart, Helleparth (79. Cuhadar), Pomeranz (65. Fönyedi), Fönyedi (46. Weber), Babuscu (65. Weidinger)
Torschützen:
2:1 Ibrahimovic (Helleparth)