Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie traf auf SK Sturm Graz

Unsere Akademie-Teams spielten am Wochenende zuhause gegen die Auswahlen des SK Sturm Graz.
Admira U15 – SK Sturm Graz U15 1:7 (0:2)
Trainer Thomas Pratl: „Ein Fußballspiel dauert bekanntlich zwei Halbzeiten. In der ersten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, unsere Leistung ansprechend. Wir haben kontinuierlichen Fußball gespielt, kamen zu Torchancen. Die Jungs waren sehr bemüht, konnten sich aber nicht mit einem Tor belohnen. Sturm war effizienter, nützte zwei der wenigen Torchancen zur 2:0-Führung. Anders die zweite Halbzeit, in der es uns nicht gelang, an die gute Performance in der ersten Halbzeit anzuschließen. Sturm war extrem kaltschnäuzig vor unserem Tor und nutzte fast jede Torchance eiskalt aus. Die Mannschaft resignierte viel zu früh und gab das Spiel zu früh auf. Ein entsprechendes Aufbäumen war in der zweiten Halbzeit nicht erkennbar. Unabhängig vom Resultat, müssen wir uns in diesen Aspekten besser präsentieren. Ein eiskalter Gegner, vier Gegentore nach defensiven Standardsituationen und zu wenig Gegenwehr in der zweiten Halbzeit führten zur verdienten Niederlage.“
Aufstellung:
Adamec; Cang (40. Leidinger), Wlattnig (62. Hysenaj), Schuster, Mayer; Stevanovic, Schneider, Murgas (52. Jankai); Burger, Ristanic, Horvath Paul.
Torschütze:
1:4 T: Ristanic (A: Horvath Paul)
Die Bilder vom Spiel findet ihr hier.
Admira U16 – SK Sturm Graz U16 1:1 (0:1)
Trainer Michael Gruber: „Von Beginn weg war es ein schnelles Spiel von beiden Seiten, in der wir jedoch etliche klare Torchancen vergaben. So kam es das Sturm aus einem Konter das 0:1 gelang. Die Jungs machten aber sehr dynamisch weiter. Der verdiente Ausgleich gelang aber erst in der zweiten Hälfte. Trotz weiterer sehr guter Chancen gelang an diesem Tag leider kein Sieg. Trotzdem kann man mit dem Auftritt der Jungs sehr zufrieden sein.“
Aufstellung:
Scherf, Hasenöhrl (60. Bertalan), Cakic, Welkovits, Kim, Cosic, Babuscu, Orascanin ( 60. Hindler), Wagner (70. Ristanic), Yesilöz (70. Haubenwaller) Kruder ( 80. Mehmedali.
Torschütze:
Kurder.
Admira U18 – SK Sturm Graz U18 2:1 (2:0) 
Trainer Tilo Morbitzer: „Von Anfang an konnten wir dominant auftreten. Das Pressing funktionierte sehr gut, was uns einige Ballgewinne in aussichtsreicher Position bescherte und auch der Spielaufbau führte zu zahlreichen gefährlichen Angriffen. Folgerichtig und völlig verdient waren wir zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Nach der Pause ließen wir uns leider das Heft aus der Hand nehmen und Graz konnte auf 2:1 verkürzen. Dank einer bravourösen kämpferischen Leistung konnten wir am Ende einen über die ganze Distanz betrachteten verdienten Sieg einfahren.
Aufstellung:
Grassl, Sostarits, Ibrahimovic, Koller (57. Selmeister), Weidinger, Sellinger (66. Dostal), Untergrabner (78. Gattermayer), Zdichynec (78. Helleparth), Fönyedi (57. Rikal), Cirkovic, Linhart
Torschützen:
1:0 Cirkovic (10.)
2:0 Zdichynec (44.)