Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie-Rückrundenstart gegen Rapid

Für zwei unserer Akademie-Teams hat die Rückrunde am Wochenende begonnen. Die U15 und die U16 traffen auf die Auswahlen des SK Rapid, während die U18 beim Simmeringer SC einen Kantersieg im Testspiel feiern konnte.
Admira U15 – Rapid U15 1:4 (0:3)
Trainer Thomas Pratl: „In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften ab und stellten sich auf die herausfordernden Verhältnisse ein. Bis zum 0:1 nach knapp 20 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Ein Doppelschlag von Rapid innerhalb von vier Minuten stellte uns vor einige psychisch-emotionale Herausforderungen, mit denen wir nicht sofort klar kamen. Wir machten uns das Leben selbst schwer, da wir vor der Pause auch noch das 0:3 kassierten.
In der Pause gelang es dem Team, sich zu sammeln und mutig aus der Kabine zurück zu kommen. Die Jungs zeigten eine tolle Reaktion auf den 0:3-Pausenrückstand. Da haben wir vieles umsetzen können, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben. Filip Ristanic, nach Zuspiel von Aaron Cang, konnte den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen. Wir fanden in weiterer Folge mehr und mehr zu unserem Spiel, waren jedoch zu selten richtig zwingend vor dem gegnerischen Tor. Mit der letzten Aktion des Spiels fiel das Tor zum 1:4. In Summe unterliefen uns heute zu viele Fehler, die gegen diesen starken Gegner nicht passieren sollten. Die Niederlage geht in Ordnung, war in dieser Höhe etwas zu hoch. Es geht weiter!“
Aufstellung:
Bosnic; Horvath Lukas (73. Hysenaj), Wlattnig (40. Krause), Jankai, Mayer; Stevanovic, Schneider, Schuster; Cang (65. Murgas), Ristanic, Horvath Paul (40. Leidinger).
Torschützen:
1:3 T: Ristanic, A: Cang
Admira U16 – Rapid U16 3:2 (0:2)
Trainer Michael Gruber: „Im ersten Spiel der Frühjahressaison gelang am Samstag ein schwer erkämpfter 3:2-Erfolg. In der ersten Halbzeit spielten die Jungs sehr nervös, ungewohnt fehlerhaft und in der Offensive sehr gehemmt. So kam es das die läuferisch gute und sehr spielstarke Mannschaft von Rapid mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit ging. Nach der Pause zeigten die Spieler jedoch ihr gewohntes Gesicht. Mit einem Doppelschlag (57. Kruder und 58. Babuscu), konnten wir ausgleichen. Der Druck auf Rapid wurde weiter erhöht und so gelang in Minute 78 durch Cakic die Führung. Es folgten dann noch hektische Schlussminuten, in der aber keiner Mannschaft mehr ein Tor gelang. So siegten die U16 Jungs gegen Rapid mit 3:2 (0:2).“
Aufstellung:
Gruber, Kim, Cakic, Welkovits, Hasenöhrl, Cosic, Yesilöz, Wagner (65. Mehmedali), Babuscu, Kruder (85. Bertalan), Orascanin (78. Tarzi).
Torschützen:
Kruder, Babuscu und Cakic.
Die besten Bilder vom Spiel gibt es hier.
Admira U18 – 1. Simmeringer SC U18 14:0 (6:0)
Die U18 hat das Spiel am Wochenende für ein letztes Testspiel genutzt, da aufgrund des U17-Nationalteams und der Vorbereitung auf die Eliterunde in der Türkei das Spiel gegen Rapid U18 verschoben wurde.
U18 Trainer Tilo Morbitzer: „Der Gegner war in allen Belangen unterlegen. Unsere Jungs überzeugten durch ein konsequentes Positionsspiel in Offensive und Defensive. 14 erzielte Tore sind beachtlich, auch wenn nächste Woche beim Start in die Rückrunde gegen St. Pölten wesentlich mehr Gegenwehr auf uns zukommt. Wir wollen auch in St. Pölten überzeugen und freuen uns, dass es endlich losgeht!.“
Aufstellung:
Grassl (46. Sulzer), Dostal (70. Fönyedi), Ibrahimovic, Streimelweger (70. Untergrabner), Schutti, Untergrabner (46. Cuhadar), Sellinger (70. Khodadadzada), Fönyedi (46. Pomeranz), Khodadadzada (46. Gattermayer), Linhart (34. Helleparth), Vastic.
Torschützen:
Vastic (5), Helleparth (3), Gattermayer(2), Fönyedi, Untergrabner, Pomeranz, Khodadadzada