Banner
Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

PINK: „ES ZÄHLT NUR EIN POSITIVES ERGEBNIS“

Der FC Flyeralarm Admira trifft am Samstag um 17:00 Uhr im Rahmen der 24. Runde der tipico Bundesliga auf den SV Mattersburg.

Für Markus Pink, der von 2013 bis 2018 bei den Burgenländern tätig war, wird es ein besonderes Duell.

„Mit ein paar Leuten habe ich noch Kontakt. Mein Haus steht auch nicht weit von Mattersburg entfernt, da läuft man dem einen oder anderen Spieler auch mal über den Weg“, grinst „Pinki“.

Der Angreifer macht kein Hehl daraus, dass die Zeit beim SVM seine erfolgreichste bisher war.

„Ich habe meine bisher größten sportlichen Erfolge mit Mattersburg gefeiert. Ich wurde Torschützenkönig und bin mit ihnen aufgestiegen. Generell war es eine richtig lehreiche und schöne Zeit dort“, so der 29-Jährige.

Geschenke wird es für sein Ex-Team aber dennoch nicht geben. „Denn es zählt in unserer Situation nur ein positives Ergebnis – egal ob es 1:0 oder 4:0 ausgeht, die drei Punkte sind wichtig“, versichert der gebürtige Klagenfurter.

Die unglückliche Niederlage gegen die Austria sei mittlerweile abgehakt.

„Das Austria-Spiel war sehr bitter, aber das Gute ist, dass es Dank der englischen Runden Schlag auf Schlag geht. Wir können die Niederlage gegen die Austria mit einem Sieg gegen den SV Mattersburg zwar nicht vergessen machen, aber mit drei Punkten können wir einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung setzen“, so Pink, der abschließend noch sein persönliches Ritual vor einem Match verrät:

„Ich betrete mit dem linken Fuß das Spielfeld.“