Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Ergebnisse ÖFB Jugendliga 1. Runde

Admira U15 vs St. Pölten U15 (24/08/2019, 13.00, 1:4 (0:2)

Fazit:
Es war ein sehr intensives Spiel, gegen einen sehr gut umschaltenden und an diesem Tag auch kaltschnäuzigen Gegner aus St. Pölten. Wir gerieten in der dritten Minute in Rückstand, nachdem ein toller Burger-Kopfball gerade noch pariert werden konnte. Über weite Strecken agierten wir defensiv sehr stabil. Offensiv gelang es uns nicht, einige unserer Top-Chancen im Tor unter zu bringen. Mit dem Pausenpfiff ging der Gegner 2:0 in Führung, sehr bitter für uns zu diesem Zeitpunkt. Die Mannschaft gab sich nicht auf, zeigte tolle Moral und konnte durch David Puczka (nach einem gut getretenen Freistoß) den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Die Jungs haben alles probiert, sehr viel riskiert. An diesem Tag wurden sie dafür jedoch nicht belohnt. Das sehr hohe Tempo und die extrem heißen Temperaturen kosteten viel Substanz. So konnten wir am Ende nicht mehr zusetzen, kassierten zwei weitere Gegentreffer. In Summe ein sehr bitterer Start in die Saison, wo aus unserer Sicht viel mehr möglich gewesen wäre.

Torschützen:
Puczka David (Freistoß)

Aufstellung:
Fönyedi; Marlovics (50. Demir), Radvanyi (40. Kuloglija), Koreimann, Puczka (72. Nagy); Schöller, Bachmeier, Ajanovic (40. Habisch); Hodzic, Burger, Hlavac (50. Schusser).

AKA Admira U16 : AKA st. Pölten U16 4:3 (1:2)

Fazit:
Gelungener Start in die neue Meisterschaft.
Im ersten Spiel der Meisterschaft 2019/20 ging es gegen die AKA St. Pölten. Die U16 startete Überfallsartig, kreierte Chancen und ließ in den ersten 15 Minuten den St. Pölternern kaum Luft. Leider gelang in dieser Phase kein Treffer. So kam es das St. Pölten mit dem ersten Angriff mit 1:0 in Führung ging. Es dauerte zum Glück nicht lange bis zum verdienten Ausgleich. Danach war das Spiel ausgeglichen und kurz vor der Pause hatte wieder St. Pölten das Glück auf ihrer Seite und ging mit 2:1 in Führung.
Die zweite Halbzeit war dann von Beginn weg sehr schwierig und von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Trotzdem gelang abermals der Ausgleich. Kurz vor Schluss, wo schon alle mit einem Unentschieden gerechnet hatten, schlugen die Jungs noch zwei mal zu und gingen 4:2 in Führung. Das Tor zum 4:3 gelang St.Pölten mit dem Schlusspfiff. Am Ende war es ein sehr schwieriges Spiel zweier guter Teams, in dem die U16 als etwas glücklicher Sieger hervorging.

Torschützen:
Haubenwaller 2, Hindler, Schwarz

Aufstellung:
Bosnic, Leidinger, Wlattnig, Schuster, Mayer (76 Horvath L.), Stevanovic (65 Schühler), Schwarz (76 Horvath P.), Murgas (68 Posch), Hindler, Tarzi, Haubenwaller;

AKA Admira U18 vs AKA St. Pölten U18 2:1 (2:0)

Fazit:
Start geglückt! In der ersten Halbzeit konnten wir über weite Strecken dominieren. Das hohe Pressing brachte uns immer wieder Ballgewinne im Angriffsdrittel. Das einzige Manko war die Chancenauswertung. Dennoch gingen wir mit einem Zwei Tore- Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Ein vermeidbarer Gegentreffer in der Nachspielzeit sorgte noch für Spannung am Ende, aber die drei Punkte sind unterm Strich verdient. Gratulation an meine Mannschaft!

Torschützen:
Babuscu, Helleparth (Foulelfmeter)

Aufstellung:
Scherf, Hasenöhrl, Untergrabner (46. Welkovits), Selmeister, Schutti, Sellinger (76. Kruder), Helleparth (59. Cuhadar), Rikal (59. Yesilöz), Ajradini (59. Meixner), Babuscu, Gattermayer