Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Ein Punkt gegen die Wiener Austria

Unsere Panther holen mit einem 0:0 Unentschieden einen wichtigen Punkt. In der ersten Hälfte kommen wir gleich zu Beginn zu einer großen Chance, die jedoch nicht verwertet werden konnte. In der zweiten Hälfte gibt es Möglichkeiten für beide Seiten, jedoch ohne Erfolg.

Um 14:30 Uhr ging es los. Das Match in der BSFZ-Arena wurde von Schiedsrichter Oliver Drachta geleitet. Ihm standen Andreas Rothmann und Clemens Schüttengruber als Linienrichter, sowie Rene Eisener als vierter Offizieller zur Seite. Boris Cmilijanic rückte in unsere Startelf für Sinan Bakis.

Christoph Schösswendter kam zur ersten Chance für unsere Panther (10.). Kolja Pusch flankte einen Eckball von links in den Strafraum und Schösswendter kam zum Abschluss. Der mittig platzierte Ball ging genau auf den Austria Goalie und konnte pariert werden. In der 19. Minute bekamen die Wiener einen Freistoß vorm Sechzehner zugesprochen. Madl schoss jedoch deutlich links neben das Tor.

Nach einem langen Ball von Aiwu zu Cham, lief dieser auf der rechten Seite Richtung Tor. Kurz vor dem Strafraum flankte er in die Mitte, doch kein Mitspieler erreichte den Ball (36.). In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit passierte dann nichts mehr. Wir gingen mit dem 0:0 in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es keine Wechsel. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste: Sarkaria versuchte es aus der Distanz, der Ball wurde noch abgefälscht und ging links neben das Tor von Andi Leitner. In der 68. Minute kam wieder Sarkaria zum Abschluss – diesmal im Strafraum, doch unser Kapitän parierte, den auf die rechte Ecke geschossenen Ball.

Kolja Pusch passte nach einem Eckball zu Cham, der halbhoch auf Lackner abspielte. Unsere Nummer 18 traf den Ball zu schwach und war daher kein Problem für den Austria Schlussmann (75.). In der 78. Spielminute schoss, der zuvor eingewechselte, Erwin Hofer aus halbrechter Position auf die rechte Ecke des Wiener Tors, doch der Ball ging knapp daneben (78.). Auf der Gegenseite kam Pichler zu einer Chance. Nach der Flanke von Fitz von der linken Spielhälfte köpfte er jedoch knapp neben unser Tor.

In der 83. Minute konnte uns Andi Leitner mit einer Glanzparade im Spiel halten. Monschein spielte im Sechzehner auf Fitz, doch Leitner wehrte, den mittig geschossenen Ball, mit dem Fuß ab. In den letzten Minuten gab es keine Chancen mehr für beide Mannschaften. So ging die Partie unentschieden aus.

Mit einer tapferen Leistung behalten wir einen Punkt in der Südstadt. Nächste Woche geht es mit einem Heimspiel gegen den FC Red Bull Salzburg weiter. Datum: 01.12.2019 um 14:30 Uhr.

Aufstellung:

Andreas Leitner (K), Fabian Menig, Christoph Schösswendter, Emanuel Aiwu, Markus Lackner, Leonardo Lukacevic, Morten Hjulmand, Muhammed Cham Saracevic (86. Marco Kadlec), Roman Kerschbaum (92. Daniel Toth), Kolja Pusch, Boris Cmiljanic (70./ Erwin Hoffer)