shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Stephan Zwierschitz verlässt die Admira

Der FC Flyeralarm Admira und Stephan Zwierschitz gehen nach sechs gemeinsamen Saisonen in Zukunft getrennte Wege.
„Ich bedanke mich für die zweieinhalb Jahre, die ich mit Stephan Zwierschitz zusammenarbeiten durfte. Auf Stephan war immer auf und vor allem auch außerhalb des Platzes Verlass. Solche Spielertypen wünscht sich jeder Verein! Die gesamte Admira-Familie wünscht Stephan für seine neue Aufgaben nur das Beste und vor allem Gesundheit und Erfolg,“ sagt Generalmanager Amir Shapourzadeh zum Abschied von Stephan Zwierschitz.
Stephan Zwierschitz, geboren am 17.09.1990 in Mödling, wechselte im Juli 2013 vom SKN St. Pölten zur Admira. Davor war er in der Akademie St. Pölten engagiert und in Jugendjahren bei Mannersdorf und Sommerein. Bei der Admira war Zwierschitz absoluter Stammspieler und auf seiner Position auf der rechten Abwehrseite stets gesetzt. Der FC Flyeralarm Admira bedankt sich bei Stephan Zwierschitz für sein aufopferndes Engagement und sein stets professionelles Auftreten auf und abseits des Platzes und wünscht ihm für die Zukunft nur das Beste.
Liebe Admira-Familie!
Nach sechs tollen Jahren geht meine Zeit bei der Admira nach dieser Saison zu Ende. Es waren sechs Jahre voller Höhen und Tiefen. Ich konnte so viel erleben und lernen, wofür ich heute einfach nur dankbar bin. Punkteabzug, Lizenzprobleme, Saisonen gegen den Abstieg, Cupfinale, zwei Mal die Qualifikation für die Europa-League – es wurde mir nie langweilig mit euch. Am Ende konnten wir immer unsere gemeinsamen Ziele erreichen, worauf ich wirklich sehr stolz bin.Es war mir immer eine Ehre für diesen Verein zu spielen, ihr seid mir sehr ans Herz gewachsen. Ich wünsche euch nur das Beste für die Zukunft, möge der Admira-Geist noch lange bestehen bleiben.
Bis bald, euer Zwie!
– Stephan Zwierschitz zu seinem Abschied von der Admira