shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

BITTERE NIEDERLAGE BEIM WAC

Trotz guter Leistung gab es diesmal leider keine Punkte. Der FC Flyeralarm Admira musste sich dem Wolfsberger AC in der 17. Runde der tipico Bundesliga mit 1:2 geschlagen geben.

Trainer Damir Buric vertraute der selben Startelf, die vor drei Tagen gegen den SCR Altach einen 3:1-Heimsieg holte.

Bei Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt sorgten die Panther für einen erwärmenden Start. Nach einer Flanke von Kerschbaum versenkte Wooten die Kugel volley und äußerst sehenswert im Kreuzeck – ein absolutes Traumtor des Deutsch-Amerikaners (3.).

Die Gastgeber kamen zunächst nur schwer in Fahrt, da die Buric-Elf sehr aggressiv und konzentriert dagegenhielt. Mit Fortdauer der ersten Hälfe hatten die Kärntner dann aber mehr Spielanteile und so folgte in Minute 17 der Ausgleich durch Henriksson per Kopf.

Der WAC erhöhte danach den Druck, doch die Buric-Elf zeigte sich davon wenig beeindruckt und ließ kaum Möglichkeiten zu. Die beste Chance in dieser Phase hatten zudem die Panther: Bei einem Starkl-Schuss von der Strafraumgrenze fehlten nur Zentimeter (21.).

Die Partie blieb bis zum Pausenpfiff ausgeglichen und sehr intensiv. Es gab zahlreiche beinharte Zweikämpfe, Torchancen waren hingegen Mangelware.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Die Partie blieb umkämpft, Kampf war Trumpf.

Die erste gute Chance in Hälfte zwei hatte die Admira. Nach einem weiten Pass schüttelte Starkl seinen Gegenspieler ab, der aufs lange Eck angedachte Schuss verfehlte aber das Ziel (60.).

Ein paar Minuten später brachte Atanga nach einer wunderbaren Vorarbeit über mehrere Stationen nicht genug Druck am Ball (67.).

Zittern war in Minute 73 angesagt. Nach Foul von Malicsek an Dieng gab es Elfmeter, unser Kapitän Andreas Leitner erwies sich aber als Teufelskerl und parierte den Strafstoß von Liendl (73.).

Die Freude darüber währte leider nur drei Minuten, denn der WAC ging durch einen wuchtigen Distanzschuss von Joveljic doch in Führung (76.).

Beinahe wäre der Admira noch der Ausgleich gelungen, aber Wooten scheiterte nach idealem Pass von Atanga an WAC-Keeper Kofler.

Schlussendlich eine unglückliche Niederlage.

Aufstellungen

WAC: Kofler; Baumgartner, Henriksson, Lochoshvili; Novak, Sprangler, Taferner (83./Stratznig), Scherzer; Vizinger (69./Liendl), Joveljic, Röcher (63./Dieng)

FC Flyeralarm Admira: Leitner; Malicsek, Datkovic, Bauer, Ostrzolek; Auer, Aiwu (82./Breunig); Atanga, Kerschbaum, Starkl (61./Kronberger), Wooten

Tore: 0:1 Wooten (3.), 1:1 Henriksson (17.), 2:1 Joveljic (76.)

Gelbe Karten: Joveljic (40.), Taferner (45.), Röcher (52.); Kerschbaum (92.)