Banner
Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

AKADEMIETEAMS BLEIBEN GEGEN TIROL UNGESCHLAGEN

U15 FC Flyeralarm Admira : U15 AKA Tirol 3:0 (1:0)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Von Beginn weg entwickelte sich ein recht schnelles Spiel. Es gelang uns am Anfang nur selten richtig gefährlich zu werden, zu gut standen die Tiroler in der Defensive und bei Gegenstößen waren sie auch immer gefährlich. Mit einem sehr schnell und schön vorgetragenen Angriff gelang aber dann doch das 1:0. In Halbzeit 2 übernahm die Mannschaft immer mehr das Spielgeschehen und konnte dann verdient durch zwei weitere Treffen mit 3:0 gewinnen.

Torschützen:
1:0 Gandon
2:0 Olsa
3:0 Crnjak

Aufstellung: Wiemer, Akdag, Feiner, Kleinböck, Djordjevic (58. Lorinson), Exel (67. Lebl), Crnjak, Yildiz, Gandon (58. Welzel), Lorint (67. H. Schirnhofer), Olsa

U16 FC Flyeralarm Admira vs U16 AKA Tirol  1:1 (0:0)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel gegen sehr dynamische und immer wieder gefährliche Tiroler. Tore fielen im ersten Abschnitt jedoch keine. So ging es mit 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel übernahmen wir mehr und mehr das Kommando. Nach einem gut getretenen Eckball von Yannick Maierhofer war es dann ein Eigentor, wodurch wir 1:0 in Führung gingen. In weiterer Folge hatten wir einige tolle Momente im Umschalten, wo wir es verabsäumten, das 2:0 zu erzielen. Das sollte sich noch rächen. Grundsätzlich waren wir defensiv sehr stabil, ließen kaum nennenswerte Chancen zu – bis zur 95. Minute. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang den Tirolern der Ausgleich. Extrem bitter für uns!

Torschützen:

1:0 (T: Eigentor, A: Maierhofer)

Aufstellung: Limmer (18. Zivanovic); Marlovics (82. Demir), Koreimann, Kuloglija, Puczka; Schöller (45. Radvanyi), Bachmeier (55. Maierhofer), Burger; Schwarz (37. Wolf), Habisch (55. Hodzic), Ajanovic (69. Anwari).

U18 FC Flyeralarm Admira vs U18 AKA Tirol 6:0 (4:0)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

Der lang ersehnte Befreiungsschlag ist geglückt!! Von Anfang waren wir am Drücker und durch einen Triple Schlag in 3 Minuten waren wir nach 25 Minuten bereits auf der Siegerstraße. Mit dem 4:0 noch vor der Pause war beim Gegner endgültig die Luft raus. Nach der Pause konnten wir noch zwei Tore nachlegen. Leider schlich sich in den letzten Minuten eine gewisse Überheblichkeit in unser Spiel, so dass wir am Ende noch höher hätten gewinnen können. Diese Überheblichkeit müssen wir unterlassen und noch in den Griff kriegen, denn das hat auch was mit Respekt gegenüber dem Gegner zu tun!

Torschützen:

1:0 Gattermayer
2:0 Gattermayer
3:0 Babuscu
4:0 Meixner
5:0 Ristanic
6:0 Ristanic

Aufstellung: Sulzer (70.Stöger), Hasenöhrl, Cakic, Schutti, Leidinger (60.Kim),Wagner (60.Bertalan),Schneider (75.Wlattnig),Ristanic (75.Kruder),Meixner (70.Schühler),Gattermayer, Babuscu (46.Haubenwaller)