shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie traf auf RB Salzburg

Unsere Akademie-Teams trafen am Wochenende auf die Teams der RB Salzburg Akademie. Hier die Spielberichte:
Admira U15 – RB Salzburg U15 5:0 (2:0)
Trainer Thomas Pratl: „Was für ein Spiel gegen den amtierenden Meister! Wir starteten stark ins Spiel und gingen bereits in der zweiten Minute durch Ristanic in Führung. Mitte der ersten Halbzeit war es dann Julian Schwarz, der den 2:0-Pausenstand herstellte. Eine absolut verdiente Führung zu diesem Zeitpunkt. Was zu Beginn der zweiten Halbzeit passierte, das habe ich so, gegen einen derart starken Gegner, noch selten erlebt. Die Jungs erzielten innerhalb von vier (!) Minuten drei Tore. Ein Super Kontertor von Schwarz, nach idealer Vorarbeit von Ristanic, ein Tor aus 30 Metern von Schneider, sowie ein toller Schuss von Stevanovic führten zur 5:0-Führung. Unglaublich! In weiterer Folge zeigten die Jungs cleveren und abgeklärten Teamfußball und sorgten dafür, dass wir keinen Gegentreffer erhielten. Ein höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen. Es war ein überragender Abschluss einer durchwachsenen Saison, in der wir uns über weite Strecken unter unserem Wert geschlagen haben. Nicht nur das Ergebnis selbst, viel mehr die Art und Weise wie dieses zustande kam war beeindruckend.“
Aufstellung: Bosnic; Leidinger, Wlattnig, Schuster, Mayer; Stevanovic (71. Krause), Schneider, Murgas (50. Jankai); Horvath Paul (71. Cang), Ristanic, Schwarz (76. Hysenaj).
Torschützen:
1:0 (T: Ristanic, A: Leidinger)
2:0 (T: Schwarz, A: Schneider)
3:0 (T: Schwarz, A: Ristanic)
4:0 (T: Schneider, A: Stevanovic)
5:0 (T: Stevanovic, A: Ristanic)
Bilder zum Spiel findet ihr hier. 
Admira U16 – RB Salzburg U16 1:3 (1:0)
Trainer Michael Gruber: „Im letzten Spiel der Meisterschaft ging es gegen Red Bull Salzburg. In den ersten 25 Minuten konnten die Jungs ein sehr gutes und dynamisches Spiel aufziehen und gingen verdient mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge übernahmen jedoch die Bullen das Kommando und wurden immer stärker. Nach der Pause ging es leider so weiter, wir konnten in der Offensive keine Akzente mehr setzen und so kam es wie es kommen musste. Den Bullen gelangen 3 Treffer zum schlussendlich verdienten Sieg. Trotz dieser Niederlage spielten die Jungs der U16 eine tolle Meisterschaft.“
Aufstellung: Scherf, Bertalan (55 Hasenöhrl), Cakic, Welkovits, Schutti (85 Kim), Yesilöz (55 Hindler), Wagner (55 Orascanin), Babuscu, Cuchadar, Gattermayer (85 Haubenwaller), Kruder.
Torschützen:
1:0 (T: Kruder, A: Cakic)
Bilder zum Spiel findet ihr hier. 
Admira U18 – RB Salzburg U18 0:2 (0:1)
Trainer Tilo Morbitzer: „Leider konnten wir 5-6 hochkarätige Chancen nicht nutzen gegen eine bärenstarke Salzburger Mannschaft. Ich hätte es meinen Jungs von Herzen gegönnt, gegen die Bullen etwas mitzunehmen, aber am Ende muss man feststellen, dass Salzburg wohl völlig zurecht den Titel einfahren wird. Wir sind dennoch zufrieden mit dieser Saison, in der wir uns das ganze Jahr über in der Spitzengruppe aufgehalten haben.“
Aufstellung: Sühs, Sostarits (84. Fönyedi), Selmeister (76. Rikal), Koller, Weidinger, Sellinger (46. Helleparth), Linhart (65. Ajradini), Kronberger (84. Khodadadzada), Vastic, Zdichynec, Cirkovic.
Bilder zum Spiel findet ihr hier!