Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie entführt 9 Punkte aus dem Ländle

Für unsere Akademie-Teams ging die Reise am vergangenen Wochenende nach Vorarlberg. Dabei konnten alle drei Teams Siege einfahren!
AKA Vorarlberg U15 – Admira U15 0:1 (0:0)
Trainer Thomas Pratl: „Es war ein beherzter Auftritt der Mannschaft, die sich für einen guten Auftritt mit drei Punkten belohnen konnte. In einigen Situationen war das Quäntchen Glück auf unserer Seite. Ein Highlight war bestimmt das Comeback von Julian Schwarz, der nach knapp sechs Monaten wieder für uns in einem Meisterschaftsspiel spielte und gleich den Siegtreffer erzielen konnte. Das abgeklärte Debüt von U14-Spieler Jordi Koreimann, sowie ein toller Auftritt von Tormann Mak Bosnic rundeten eine solide Team-Leistung ab.“
Aufstellung: Bosnic; Leidinger, Schuster, Koreimann, Mayer; Murgas (70. Hysenaj), Schneider, Stevanovic (58. Krause); Cang (40. Wlattnig), Jankai, Horvath Paul (58. Schwarz).
Torschütze:
1:0 (T: Schwarz, A: Hysenaj)
AKA Vorarlberg U16 – Admira U16 2:3 (1:1)
Trainer Michael Gruber: „Die Mannschaft ist gut ins Spiel gestartet und ging verdient 1:0 in Führung. Danach entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel zweier sehr guter Teams. Vorarlberg gelang der Ausgleich in einer Phase, in der das Heimteam etwas das Kommando übernahm. Auch nach der Pause kamen die Vorarlberger besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich zu werden. Mitte der zweiten Halbzeit drehte sich dann das Spiel. Die Jungs kamen besser ins Spiel und wurden offensiv immer gefährlicher. In dieser Phase gelangen uns 2 Tore zur 3:1 Führung. Im Anschluss spielten die Jungs sehr clever, auch wenn Vorarlberg in der Schlussminute noch der Anschluss zum 2:3 gelang. Für weiteres reichte es nicht mehr und so gingen wir verdient als Sieger vom Platz.“
Aufstellung: Scherf, Hinterberger, Cakic, Welkovits, Bertalan, Orascanin (46. Tarzi), Mehmedali (51. Hindler), Wagner (69. Kim), Babuscu, Yesilöz (69. Haubenwaller), Kruder.
Torschützen:
Kruder (2) und Babuscu
AKA Vorarlberg U18 – Admira U18 1:2 (1:0) 
Trainer Tilo Morbitzer: „Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind wir zunehmend besser ins Spiel gekommen, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Einen kurzen Moment der Desorientierung konnte der Gegner zur Führung nutzen. Im direkten Gegenzug wäre der sofortige Ausgleich möglich gewesen, aber leider blieb diese Gelegenheit ungenutzt. Unmittelbar nach der Pause kamen wir durch ein Gastgeschenk aber endgültig zurück ins Spiel und 25 Minuten vor dem Ende fiel der verdiente Führungstreffer. Am Ende hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können.“
Aufstellung:
Weigelt, Etlinger, Ibrahimovic, Untergrabner, Weidinger, Cuhadar (82. Schutti), Helleparth (66. Pomeranz), Linhart, Fönyedi (46. Rikal), Cirkovic, Gattermayer (70. Khodadadzada)
Torschützen:
1:1 Linhart
1:2 Cirkovic