shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Spiel gegen den SV Mattersburg

In der fünften Runde der tipico Bundesliga treffen wir am Sonntag auf den SV Mattersburg. Spielbeginn in der BSFZ-Arena ist um 17:00 Uhr. Bereits um 14 Uhr findet die Ehrung der Nachwuchsmeister des Landes Niederösterreich statt.
Statement zum Spiel
Marcus Maier: „Wir haben mit Mattersburg eine schwere Aufgabe vor der Brust und wollen nach der Niederlage am Sonntag auf jeden Fall wieder ein anderes Gesicht zeigen! Wir sind gut auf den Gegner eingestellt und sind jetzt einfach gefordert die Dinge auf dem Platz umzusetzen, die wir uns vornehmen. Können wir unsere Leistung abrufen, dann bin ich mir sicher, dass wir unseren ersten Heimsieg diese Saison feiern werden!“
Milos Spasic: „Am Sonntag wird uns sicher ein kampfbetontes Spiel erwarten. Wir werden alles geben, damit die drei Punkte in der Südstadt bleiben“
Informationen zur Mannschaft
Leider nicht einsatzfähig sind Pascal Petlach und Sasa Kalajdzic. Beide Spieler werden gegen den SV Mattersburg nicht spielen können. Außerdem wird Fabio Strauss nach Kreuzbandriss natürlich nicht zur Verfügung stehen.
SV Mattersburg: Der Trainer und die Mannschaft
Beim SV Mattersburg hat sich in dieser Woche viel getan. Der Verein hat sich von Trainer Gerald Baumgartner getrennt. Auch der sportliche Leiter Franz Lederer musste gehen, er wurde von Ex-ÖFB-Tormann Robert Almer ersetzt, der bislang Tormanntrainer war. Interimistisch übernommen hat das Amt des Cheftrainers Markus Schmidt, der zuvor die Amateure der Burgenländer betreut hatte. Im Sommer hat sich die Mannschaft ebenfalls verändert. Einige Spieler, wie etwa Stefan Maierhofer, haben den Verein verlassen. Die prominentesten Zugänge sind Marko Kvasina (FC Twente), Patrick Salamon (Altach) und Andreas Kuen (Rapid).
Formkurve SV Mattersburg
Während wir in der letzten Runde gegen Austria Wien 0:4 verloren haben, hat es die Mattersburger vor heimischem Publikum noch böser erwischt. Gegen den Wolfsberger AC setzte es eine 0:6 Schlappe. Den einzigen Saisonsieg konnten die Burgenländer in der ersten Runde beim SCR Altach einfahren (3:2). Seitdem gab es keine Punkte mehr.
Letzte Saison
In der vergangenen Spielzeit konnten wir uns in zwei von vier Duellen durchsetzen (5:0,2:0), einmal gab es ein Remis (1:1) und einmal mussten wir uns geschlagen geben (2:3). Auswärts war der SV Mattersburg allerdings nicht sonderlich stark und konnte von 18 Spielen nur vier gewinnen. In der BSFZ-Arena waren wir 2017/18 heimstark und konnten insgesamt zehn Mal siegreich vom Platz gehen.
FC Flyeralarm Admira : SV Mattersburg
Sonntag, 26.08.2018, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live auf Sky)