shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

WILLKOMMEN DAHEIM, ANDI! HERZOG NEUER TRAINER DES FC FLYERALARM ADMIRA

Der FC Flyeralarm Admira verpflichtet Österreichs Rekord-Teamspieler Andreas Herzog als neuen Cheftrainer. Der 52-Jährige erhält einen langfristigen Vertrag.

Das Engagement ist für den 103-fachen Internationalen eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. Der ehemalige Werder- und Bayern-Legionär startete seine fulminante Karriere nämlich im Nachwuchs der Südstädter, ehe er den Sprung zu Rapid vollzog.

„Mit Andreas Herzog wollen wir der strategischen Neuorientierung der Admira eine klare Richtung geben. Der Fokus wird zukünftig in erster Linie auf Nachwuchs-Arbeit liegen. Dies liegt Andreas Herzog sehr am Herzen. Er selbst hat bei der Admira seine Profifußballkarriere gestartet, ist damit ein direktes Vorbild für viele im Team und deshalb genau der richtige Mann für diese Aufgabe“, erklärt Admira-Präsident Philip Thonhauser.

Der gebürtige Wiener war nach seiner aktiven Spielerlaufbahn bereits Teamchef-Assistent beim ÖFB, U21-Teamchef, Assistent von Jürgen Klinsmann beim US-Nationalteam und zuletzt Teamchef von Israel.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung bei der Admira – der Verein, bei dem für mich alles begann. Der FC Flyeralarm Admira steht für exzellente Nachwuchsarbeit, genauso wie für Leidenschaft und Energie. Genauso wollen wir die spannende Aufgabe in Zukunft angehen: Mit Herz, Freude und Risikobereitschaft, nach vorne ausgerichtet mit dem Visier offen. Wir möchten in der neuen Saison unserem Namen alle Ehre machen und für ‚Alarm‘ in der Liga sorgen“, sagt Andreas Herzog.

In seiner aktiven Zeit absolvierte der zweifache WM-Teilnehmer u.a. 263 Einsätze (58 Tore/76 Vorlagen) in der deutschen Bundesliga für Werder Bremen und Bayern München. Dazu kommen unzählige Spiele im Europacup und DFB-Pokal. In der österreichischen Bundesliga bestritt der ehemalige Mittelfeld-Stratege 181 Partien.

2005 beendete er seine Spielerkarriere bei L.A. Galaxy in der MLS.

Bild: v.l.n.r. Jochen Seuling (Leiter Strategie und Entwicklung Flyeralarm), Marcel Ketelaer (Sportdirektor), Andreas Herzog (Trainer), Thomas Drabek (Geschäftsführer)