Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

RAHMENTERMINPLAN FÜR GRUNDDURCHGANG 2020/21

Der Rahmenterminplan für die Saison 2020/21 wurde in den heutigen Klubkonferenzen beschlossen. Das nationale Fußballgeschehen startet mit der ersten Runde im UNIQA ÖFB Cup von 28.-30. August, unmittelbar darauf folgt eine Länderspielpause mit den Spielen gegen Norwegen und Rumänien. Der Spielbetrieb in der Tipico Bundesliga und HPYBET 2. Liga startet mit der 1. Runde von 11.-13. September 2020. In der HPYBET 2. Liga wird im Herbst bis Sonntag, 13. Dezember gespielt, in der Tipico Bundesliga eine Woche länger bis 20. Dezember.

Nach der Winterpause startet die Tipico Bundesliga am Freitag, 22. Jänner, die HPYBET 2. Liga startet ab 12. Februar ins Frühjahr. Der Grunddurchgang in der Tipico Bundesliga läuft bis 21. März, der Terminplan für den Finaldurchgang soll im Herbst finalisiert und nachgereicht werden. In der HPYBET 2. Liga läuft die Saison bis 23. Mai 2021.

Bundesliga-Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: Die Saison 2020/21 wird wie erwartet eine sehr intensive, weil der ohnehin schon umfangreiche Fußball-Kalender nun in einem kürzeren Zeitfenster stattfinden muss. Da wir bereits jetzt den Rahmenterminplan über weite Strecken festlegen konnten, sind wir im Vergleich mit anderen Ligen ein absoluter Vorreiter. Dadurch ist Planbarkeit für Klubs und Zuschauer gegeben.

Transferfenster bis 5. Oktober

Das Ende der Sommer-Transferzeit wurde – vorbehaltlich des noch zu erfolgenden Beschlusses im ÖFB-Präsidium – mit 05.10.2020 (24 Uhr) beschlossen. Der Start der Transferzeit wird auf einen Zeitpunkt vor den ersten Spielen im Landesverbandsbereich (aktuell am ersten August Wochenende geplant) vorverlegt, damit Spieler für Einsätze in den 2. Mannschaften der ÖFBL-Klubs die Spielberechtigung erhalten können. Die Wintertransferzeit läuft von 07.01.2021 bis 08.02.2021.

VAR startet mit Saisonbeginn 2021/22

Die Corona-Situation hat auch auf die Einführung des Video Assistant Referee Einfluss. Die geplanten und notwendigen Schiedsrichter-Ausbildungen von März bis Juli waren nicht umsetzbar, ab August wird die Ausbildung nun fortgesetzt. Da das Ausbildungskonzept der FIFA unverändert bleibt und die verpassten Ausbildungstermine aufgrund des engen Zeitplans auch nicht mehr aufzuholen sind, ist eine Verschiebung der ursprünglich für die Finaldurchgang im Frühjahr 2021 geplanten Einführung des VAR notwendig. Der VAR wird nun mit Beginn der Saison 2021/22 in der Tipico Bundesliga eingeführt.

Quelle: bundesliga.at