shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Auswärtsspiel in Hartberg

Unsere Panther treffen am letzten Spieltag der tipico Bundesliga auf den TSV Prolactal Hartberg. Das Match in der Profertil Arena Hartberg findet am Samstag, 25.05.2019 um 17 Uhr statt und wird von Schiedsrichter Robert Schörgenhofer geleitet. Ihm stehen Markus Gutschi und Santino Schreiner als Linienrichter, sowie Harald Lechner als vierter Offizieller zur Seite.
Informationen zur Mannschaft
Auch im letzten Saisonspiel muss Cheftrainer Rainer Geyer weiterhin auf Bjarne Thoelke verzichten, der sich Anfang des Jahres einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen hat. Eine Sprunggelenksverletzung zwingt auch Jonathan Scherzer zu einer Pause.
Stimmen zum Spiel
Wilhelm Vorsager: „Am Samstag haben wir das letzte Spiel dieser Saison. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir den Klassenerhalt am letzten Spieltag bereits fixiert haben. Nichtsdestotrotz wollen wir ein vernünftiges Spiel abliefern und alles geben, um den Wettkampf fair zu halten.“
Milos Spasic: „Auch wenn wir den Klassenerhalt geschafft haben sind wir fokussiert geblieben und haben eine gute Trainingswoche hinter uns. Am Samstag wollen wir noch ein letztes Mal alles geben ,um mit einem positiven Ergebnis die Saison abzuschließen.“
Die ersten Saisonduelle
In der 2. Runde fand das erste Saisonduell gegen den TSV Hartberg statt. Auswärts konnten unsere Panther durch ein Tor von Stephan Zwierschitz mit 1:0 gegen den Aufsteiger gewinnen. Im zweiten Aufeinandertreffen in der BSFZ-Arena (13. Runde) gab es ein Last-Minute-Niederlage gegen die Steierer. Nach Treffern von Sinan Bakis und Marco Sahanek für die Admira gelang den Hartbergern in der 94. Minute noch der 2:3-Siegtreffer. Das Hinspiel in der Qualifikationsgruppe im April gewann die Admira mit 2:1 durch Tore von Sasa Kalajdzic und Kolja Pusch.
Formkurve TSV Hartberg
Aus den letzten fünf Spielen holten die Hartberger sechs Punkte. Den Siegen gegen Rapid (4:3) und Mattersburg (2:1) stehen drei Niederlagen gegen Rapid (2:4), Innsbruck (0:1) und Altach (1:3) gegenüber. Unsere Gegner stehen mit zwei Punkten vor dem Abstiegsplatz und die Entscheidung über den Ligaverbleib wird an diesem Spieltag fallen.
Historie
Im direkten Bundesliga-Vergleich steht es 2:1 für die Admira. Das einzige Spiel 2018/19 gegen einen Aufsteiger, das der FC Flyeralarm Admira nicht gewann, war das 2:3 gegen den TSV am 3. November 2018. Ansonsten konnten unsere Jungs sechs Spiele gegen die beiden Aufsteiger Hartberg (2) und Innsbruck (4) gewinnen. Der siebte soll am Samstag folgen.
TSV Prolactal Hartberg – FC Flyeralarm Admira
Samstag, 25.05.2019, 17:00 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live auf Sky)