shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

KADLEC: „FÜR MICH IST DIE ADMIRA WIE EINE FAMILIE“

Seit seinem achten Lebensjahr ist Marco Kadlec bei der Admira und geht damit in seine 13. Saison im Trikot der Panther. Sein Bundesliga-Debüt feierte er im Alter von 18 Jahren und ist seitdem fester Bestandteil des Profikaders.

Der Niederösterreicher durchlief diverse Nachwuchsteams und die komplette Admira-Akademie. Deshalb ist die Admira für ihn auch eine Herzenssache. „Ich spiele seit ich ein kleiner Junge bin in der Südstadt. Für mich ist die Admira wie eine Familie.“

Nach seinem Ermüdungsbruch am linken Mittelfuß und der damit verbundenen Verletzungspause sieht sich Kadlec auf einem guten Weg zu alter Stärke. „Besonders die Verletzung in der Coronazeit war sehr schwer für mich. Mit einem Gips zuhause zu sein, war wie ein Lockdown im Lockdown. Daher bin ich froh, seit einigen Wochen wieder fit und schmerzfrei Fußball zu spielen“, freut sich Kadlec.

Auch Trainer Damir Buric setzte in den letzten Wochen auf den wiedergenesenen Offensivspieler in der Stammformation. „Ich kenne den Trainer schon sehr lange, unter ihm durfte ich erstmals bei den Profis mittrainieren. Auch jetzt bin ich froh, dass Vertrauen vom Trainer zu erhalten und versuche es bestmöglich zurückzuzahlen“.

Aktuell geht Kadlec in seine dritte Profisaison bei der Admira und weiß dementsprechend, worauf es in der aktuellen Situation ankommen wird. „Wir spielen uns sehr viele Torchancen heraus, jetzt heißt es diese einfach auch noch zu nutzen. In unseren Reihen sind super Fußballer, wir alle trainieren gut. Das müssen wir in den kommenden Spieler auch am Platz in Form von positiven Ergebnissen zeigen“.

Wie wichtig der technisch versierte Mittelfeldmann speziell in der Offensive für die Admira sein kann, weiß Kadlec selbst: „Ich werde in den letzten Wochen alles raushauen. Es wäre umso schöner, wenn ich der Mannschaft mit Toren oder Assists weiterhelfen kann“

Text: Marco Fischer