Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Juniors und Nachwuchsteams

FCM Traiskirchen – Flyeralarm Admira Juniors 1:0 (1:0)
Die Hausherren aus Traiskirchen gingen früh durch Patrick Haas in Führung (9.) und hatten danach die große Chance auf den zweiten Treffer. Nach dem Seitenwechsel hatte Traiskirchen zunächst mehrmals die Entscheidung am Fuß. In der Schlussphase drängten aber unsere Admira Juniors auf den Ausgleich, konnten aber die knappe Niederlage aber nicht verhindern.
Co-Trainer Dennis Baraznowski: „Wir konnten leider von der ersten Minute an nicht unsere Qualität auf das Spielfeld bringen und haben somit verdient verloren. Wir werden nun die Woche hart arbeiten um gegen Rapid ll eine bessere Mannschaftsleistung zu zeigen.“

 

U18: Flyeralarm Admira – AKA RZ Pellets WAC 2:0 (1:0)
Die Admira hatte gegen einen tiefstehenden Gegner aus Wolfsberger kein leichtes Spiel. In der 31. Minute gelang durch Daniel Weber allerdings der Führungstreffer. Als ein WAC-Spieler (41.) mit Gelb-Rot vom Platz musste, entwickelte sich das Spiel noch mehr zu einer Abwehrschlacht. In der 70. Minute konnte unsere U18 durch das 2:0 von Daniel Weber die Partie letztendlich entscheiden. „Unser Positionsspiel war verbesserungswürdig. Wir taten uns zu Beginn sehr schwer. Wir hatten viel Ballbesitz aber wenige Torchancen“, findet Trainer Csaba Szanto ein paar Kritikpunkte nach dem Sieg.
Tore: Weber (2).

 

U16: Flyeralarm Admira – AKA RZ Pellets WAC 5:0 (1:0) 
Unsere Jungpanther zeigten von Beginn weg ihre Dominanz, konnten diese aber vorerst noch nicht in Tore ummünzen. In der 34. Minute traf Luca Kronberger zum verdienten 1:0. Kurz nach der Pause legte Angelo Gattermayer (48.) das 2:0 nach. Die Admiraner blieben hungrig und spielten weiter auf das Tor der Wolfsberger. Nicolas Zdichynec (60., 70.) traf gleich im Doppelpack, Ali Khodadadzada (75.) sorgte für den 5:0-Endstand. „Die Jungs mussten wieder sehr viel investieren um diesen Erfolg zu feiern. Der WAC hat sich lange gegen die Niederlage gestemmt, doch die Überlegenheit im spielerischen, läuferischen und auch in den Zweikämpfen, zwang den WAC schlussendlich mit 5:0 in die Knie“, resümiert Trainer Michael Gruber.
Tore: Zdichynec (2), Kronberger, Gattermayer, Khodadadzada.

 

U15: Flyeralarm Admira – AKA RZ Pellets WAC 3:1 (2:1)
Der Start verlief für unsere U15-Kicker nicht nach Wunsch: Nach 15 Minuten stand es 1:0 für die Gäste aus Kärnten. Doch bereits in der 23. Minute stellte Onurhan Babuscu den Ausgleich für die Admira her. Von da an lief es besser, auch wenn die Mannschaft von Coach Thomas Pratl schon bessere Spiele gezeigt hat. Oliver Kruder (29.) sorgte jedenfalls noch vor der Pause für die Führung der Admiraner. In der zweiten Halbzeit schnürte Kruder einen Doppelpack und stellte auf 3:1. „Wir sind mit den drei Punkten zufrieden, wissen aber, dass wir noch Luft nach oben haben. Für das nächste Spiel gegen Sturm Graz werden wir noch an einigen Schrauben drehen“, erklärt Trainer Pratl.
Tore: Babuscu, Kruder (2).