Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Juniors und Nachwuchsteams

Flyeralarm Admira Juniors – Firtst Vienna FC 1894 2:2 (1:1)
Zu Beginn des Spiels hatten unsere Juniors Schwierigkeiten Chancen herauszuspielen und bekamen durch einen Freistoß von Mensur Kurtisi das 0:1 (13.). Mitte der ersten Halbzeit trafen wir dann doch durch einen Weitschuss von Manuel Botic zum 1:1-Ausgleich (21.). Nach der Pause blieb es lange beim Unentschieden, ehe Mario Juric die Gäste aus Wien erneut in Führung brachte (63.). Trotz Spielkontrolle versuchten die Juniors es vermehrt mit langen Bällen, aber gegen eine tiefstehende Vienna erspielten sie sich keine zwingenden Chancen. Nach einem Zweikampf im Strafraum der  entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und zeigte zudem noch Vienna-Spieler Luka Rajic die rote Karte. Gino Linhart ließ sich diese Chance auf den Ausgleich nicht nehmen und verwandelten vom Elfmeterpunkt zum 2:2-Endstand (89.).
Trainer Martin Hiden: „In einem von uns kontrollierten Spiel haben wir es nicht geschafft unsere Dominanz in mehr Chancen und Tore umzumünzen. Der Gegner war effektiv und so müssen wir uns mit einem Punkt begnügen.“
Tor: Manuel Botic, Gino Linhart.

 

U18: 5. Platz Turiner in Slowenien
Nach dem 2:0-Sieg unserer U18 gegen die AKA FK Austria Wien am Mittwoch (Tore: Tomic, Linhart) spielten wir am Wochenende ein internationales Turnier in Slowenien. Nach einem 0:0 gegen NK Zagreb und einer 0:2-Niederlage gegen NK Olimpja spielte unsere U18 gegen Roter Stern Belgrad um den fünften Platz. In diesem Spiel dominierten unsere Spieler den Gegner nach Belieben, jedoch geriet man durch einen vermeidbaren Eigenfehler mit 0:1 in Rückstand. Unbeirrt spielte man denoch weiter und gewann das Platzierungsspiel durch die Tore von Aiwu und Vastic mit 2:1. „Bei einem top organisierten Turnier präsentierten wir uns als jüngstes Team sehr gut. Alle Gegentreffer resultierten aus Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, deshalb steht am Ende des Turniers nur der 5. Platz auf der Habenseite“, bilanziert Co-Trainer Helmut Graf.
Tore: Aiwu, Vastic.

 

U16: AKA FK Austria Wien – Flyeralarm Admira 0:1 (0:1) 
Nach drei Siegen aus den ersten drei Spielen war wir bei der AKA FK Austria Wien zu Gast. In einem von beiden Mannschaften kämpferisch geführten Spiel sah es lange danach aus als würde es torlos in die Halbzeitpause gehen. Doch kurz vor dem Pausenpfiff traf Luca Kornberger zur 1:0-Führung (44.). Nach der Halbzeit fanden die Jung-Admiraner die besseren Chancen vor, konnten sie aber nicht in Zählbares ummünzen. So blieb es am Ende beim knappen 1:0-Erfolg und unsere U16 durfte sich über den vierten Sieg im vierten Spiel freuen. „In einem sehr intensiven Spiel wurde uns von einer sehr starken Austria läuferisch wie spielerisch alles abverlangt. Am Ende konnten wir mit etwas Glück und viel Leidenschaft als Sieger vom Platz gehen“, erklärt Trainer Gruber.
Tore: Kronberger.

 

U15: 
Unsere U15 war dieses Wochenende spielfrei.