Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

AKADEMIETEAMS HOLEN 2 SIEGE UND EIN REMIS IM LÄNDLE

AKA Vorarlberg vs. AKA Admira U15 0:2 (0:0)

Kommentar zum Spiel – Michael Gruber:

„In einem sehr schwierigen Spiel, gegen eine sehr gute Mannschaft aus Vorarlberg, konnte die U15 einen 2:0-Sieg feiern. Schon in der ersten Halbzeit wurden die Jungs sowohl spielerisch, als auch läuferisch voll gefordert. Leider gelang es nicht die 2 guten Chancen, die mit sehr viel Aufwand kreiert wurden, zu verwerten. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel sehr intensiv und ausgeglichen. Je länger es dauerte, desto mehr übernahmen die Jungs aber das spielerische Kommando. Aus einem Freistoß mit einem perfekten Kopfballabschluss von Olsa gelang das 1:0. Danach kontrollierten die Jungs das Spiel sehr gut, Vorarlberg wurde nur noch einmal kurz gefährlich ,ohne aber zwingend zu werden. Kurz vor dem Ende sorgte wieder Christopher Olsa mit dem 2:0 für die Entscheidung. Ein toller Auftritt der U15.“

Torschützen:

0:1 Olsa

0:2 Olsa

Aufstellung: Gattringer, Feiner, Kleinböck, Lorinson (55 Akdag), Djordjevic (60 Nela), Yildiz (55 Lorint), Steiner S. (60 H.Schirnhofer), Crnjak, Exel (66 Welzel), Stugner (66 Domuzeti), Olsa;

Vorarlberg U16 vs Admira U16 2:5 (2:2)

Kommentar zum Spiel – Thomas Pratl:

„Es war ein richtig schwieriges Spiel. Zu Beginn taten wir uns schwer im Spiel anzukommen, der starke Gegner aus Vorarlberg wurde immer wieder gefährlich vor unserem Tor. Dennoch konnten wir durch ein Tor von Fritz Burger in Führung gehen. Nachdem Vorarlberg mittels Elfmeter-Nachschuss – nachdem Botond Fönyedi zwei Elfmeter (weil er wiederholt wurde) parierte – schnell ausglich, gingen die Gastgeber sogar in Front. Doch noch vor der Pause versenkte David Puczka einen direkten Freistoß unwiderstehlich im Kreuzeck. Nach einigen taktischen Umstellungen kamen wir deutlich verbessert aus der Pause und konnten das Spiel mehr und mehr kontrollieren. Die Tore zum 3:2 (Sandro Habisch), 4:2 (abermals David Puczka) und 5:2 (Mohsen Anwari) waren die Folge. Ein in Summe durchschnittliche Leistung unsererseits, jedoch aber ein am Ende verdienter Sieg, den wir uns richtig hart erarbeiten mussten.“

Torschützen:

0:1 (T: Burger, A: Hlavac)

2:2 (T: Puczka, A: Burger)

2:3 (T: Habisch, A: Ajanovic)

2:4 (T: Puczka)

2:5 (T: Anwari, A: Ajanovic)

Aufstellung: Fönyedi; Demir (71. Anwari), Koreimann, Radvanyi, Puczka; Schöller (45. Kuloglija), Bachmeier (55. Maierhofer), Burger (77. Hofer); Hlavac (45. Marlovics), Habisch, Ajanovic.

Aka Vorarlberg U18 vs Aka Admira U18 1:1 (1:1)

Kommentar zum Spiel – Tilo Morbitzer:

„Wir haben gut ins Spiel gefunden, sowohl in Ballbesitz, als auch gegen den Ball. Bereits nach 15 Minuten standen 3 Großchancen, die leider ungenutzt blieben und ein Abseitstor, zu Buche! Nach knapp 20 Minuten dann die mehr als verdiente Führung nach einem Freistoß, der durch Freund und Feind den Weg ins Tor fand. Leider mussten wir nach 30 Minuten den schnellen Ausgleich hinnehmen, aber Chancen hatten wir weiterhin genug. Danach kam Vorarlberg aber auch besser ins Spiel und ebenfalls zu Chancen, was uns zu einer taktischen Umstellung zur Pause veranlasste. Mit Dreierkette und höheren Außenverteidigern konnten wir in der zweiten Halbzeit noch mehr Druck ausüben und haben hinten nichts mehr zugelassen. Die Anzahl der vergebenen Chancen hätte für 3 Spiele gereicht, aber leider mussten wir uns am Ende mit dem Punkt begnügen! Der wichtigste Trainingsschwerpunkt für die kommende Woche ist somit klar!“

Torschütze:

0:1 Schutti

Aufstellung: Bosnic, Schutti, Welkovits, Selmeister, Hasenöhrl, Schneider, Bertalan, Gattermayer, Meixner, Schwarz (46.Cakic), Kruder