shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

AKADEMIETEAMS FERTIGEN RAPID UND AUSTRIA AB

Rapid U15 vs Admira U15 4:6 (1:1)

Kommentar Trainer Michael Gruber:

Von Beginn weg entwickelte sich auf beiden Seiten ein schnelles Spiel. Nach der 1:0-Führung passierten aber einige unnötige Abspielfehler, die Rapid etwas Übergewicht gab. So gelang ihnen auch noch vor der Pause der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit war das Bild, trotz der schnellen Führung von Rapid, aber ein anderes. Spielerisch boten die Jungs ein sehr gutes Spiel. Schnell und sicher im Kombinationsspiel, effektiv in der Tiefe und kompromisslos vor dem Tor. So gelangen 5 Tore zu einer 6:2 Führung. In den letzten 5 Minuten schlichen sich leider ein paar Konzentrationsfehler ein und so kam Rapid noch einmal auf 4:6 heran. In Summe aber wieder ein guter Auftritt der U15-Jungs.

Torschützen:

Olsa, Kleinböck, H.Schirnhofer, Yildiz, Steiner S., Djordjevic

Aufstellung:

Lorinson (60./Nela), Kleinböck, H.Schirnhofer, Nela (41./Djordjevic), Lebl (41./Exel), Crnjak (41./Steiner S.), Yildiz (60./Olsa), Stugner (41./Domuzeti), Gandon (41./Lorint), Olsa (41./Welzel);

Austria U16 vs Admira U16 0:4 (0:2)

Kommentar Trainer Thomas Pratl:

Nachdem sich beide Teams in den ersten Minuten gegenseitig abtasteten, gelang es den Jungs mehr und mehr die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Jan Wolf, nach super Zuspiel in die Tiefe von Markus Bachmeier, erzielte das 1:0. Sebastian Hlavac per Abpraller, nach Wolf-Schuss, stellte auf 2:0. In Ballbesitz fanden wir immer wieder tolle Lösungen und tauchten einige Male gefährlich vorm gegnerischen Tor auf. Auch im Moment des Ballverlustes agierten wir im Vergleich zum Auftritt letzte Woche deutlich verbessert. Diverse Nachschärfungen im Training unter der Woche taten diesbezüglich gut. Bereits vor dem Pausenpfiff hätten wir höher in Führung gehen müssen. Der Start in die zweite Halbzeit war richtig stark! Die Spieler, die neu auf das Feld kamen, sorgten für ordentlichen Schwung und so stellten wir durch einen Habisch-Kopfball schnell auf 3:0, und durch einen satten Puczka-Schuss ins lange Eck auf 4:0. Dabei blieb es dann auch, obwohl wir weitere Top-Chancen vorfanden. In diesen Momenten agierten wir zu wenig konsequent und zielstrebig, unsere Chancenverwertung war nicht gut. In Summe war es ein starker Auftritt der Mannschaft, der Lust auf die nächsten Spiele macht.

Torschützen:

1:0 (T: Wolf, A: Bachmeier)

2:0 (T: Hlavac, A: Wolf)

3:0 (T: Puczka, A: Hodzic)

4:0 (T: Habisch, A: Maierhofer)

Aufstellung:

Zivanovic (45. Fönyedi); Marlovics (67. Rücktausch Bachmeier), Schöller (45. Feiner), Kuloglija (45. Radvanyi), Puczka (67. Rücktausch Wolf); Bachmeier (45. Maierhofer), Burger (67. Ajanovic), Ajanovic (45. Hofer); Hlavac (45. Hodzic), Wolf (45. Habisch), Horvath Paul (45. Anwari).

U18 Admira vs U18 Austria 0:2 (0:0)

Kommentar Trainer Tilo Morbitzer:

In Ballbesitz gab es einige überzeugende Aktionen in beiden Halbzeiten. Leider waren wir gegen den Ball zu inkonsequent im Pressing, so dass der Gegner uns ebenfalls ein ums andere Mal in Schwierigkeiten bringen konnte! Wenn es nach Chancen geht, hätte das Spiel 7:7 ausgehen müssen. Die beiden Gegentore waren leider wieder einmal zwei echte Gastgeschenke. Beim 0:1 wurde der Gegner ohne Not in der Spieleröffnung angespielt und musste nur noch ins leere Tor einschieben. Beim 0:2 wurde ebenfalls aus einem leichten Ballverlust heraus ein unnötiger Handelfmeter fabriziert! Viel Schatten, aber auch Licht, zeigen uns unsere Aufgaben für die nächsten Wochen!

Sulzer, Leidinger (46.Hasenöhrl),Cakic (60.Jankai),Jankai (30.Wlattnig),Schutti (68.Leidinger),Murgas (46.Wagner),Gattermayer (46.Schneider), Ristanic (68.Haubenwaller),Haubenwaller (46.Schwarz),Yesilöz (46.Menczik),Kruder (46.Smiljanic)