Banner
shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Akademie gegen Burgenland

Die beiden Akademie-Teams der U15 und der U16 trafen am Wochenende auf die Auswahl aus dem Burgenland.
Burgenland U15 – Admira U15 6:0 (3:0)
Trainer Thomas Pratl: „Es war ein sehr schwieriges Spiel für uns – in allen Belangen. Physisch, wie technisch-taktisch, als auch mental-emotional stießen wir in diesem Spiel an unsere Grenzen. Wir hatten große Probleme im Passspiel. Einerseits aufgrund zu wenig Initiative in Ballbesitz, andererseits aufgrund einer sehr gut koordinierten und aggressiven Spielweise unseres Gegners. Wir hatten deshalb viele Ballverluste in gefährlichen Zonen, die unter anderem zu den Gegentoren führten. Es gelang uns auch nicht, dass wir uns konsequent gegen die drohende Niederlage stemmten und unsere gewohnte Intensität auf den Rasen brachten. Kurz: Es war einfach viel zu wenig an diesem Tag. Eine absolut verdiente Niederlage, die uns bestimmt hilft, verschiedenste Aspekte unseres Spiels zu schärfen.“
Aufstellung:
Adamec; Horvath Lukas (50. Cang), Schuster, Jankai (40. Hysenaj), Mayer; Stevanovic (60. Krause), Schneider, Burger (70. Darazs); Leidinger (40. Murgas); Ristanic, Horvath Paul.
Burgenland U16 – Admira U16 0:2 (0:0)
Trainer Michael Gruber: „Im Spiel gegen Burgenland hatten wir wieder große Probleme in Halbzeit eins ins Spiel zu kommen. Viele leichte Fehler im Passspiel, sowie Unsicherheiten in der Defensive ermöglichten dem Gegner durchaus die Chancen in Führung zu gehen. Doch auch diesmal konnten die Jungs in der zweiten Halbzeit den Schalter umlegen. Zwei Tore kurz nach der Pause nahmen den Druck und das Spiel konnte souverän siegreich zu Ende gespielt werden.“
Aufstellung:
Gruber (46 Scherf), Hasenöhrl, Cakic, Welkovits, Schutti ( 60 Hinterberger), Tarzi (46 Bertalan), Cosic, Babuscu, Orascanin (60 Wagner) Yesilöz (75 Haubernwaller), Kruder.
Torschütze:
Babuscu und Yesilöz.