shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Spiel gegen den WAC

In der elften Runde der tipico-Bundesliga treffen wir am Sonntag auf den Wolfsberger AC. Anpfiff in der BSFZ-Arena ist um 14:30 Uhr.
Informationen zur Mannschaft
Gegen den Wolfsberger AC werden unverändert die Langzeit-Verletzten Fabio Strauss, Jonathan Scherzer und Pascal Petlach fehlen. Außerdem laboriert Sasa Kalajdzic an muskulären Problemen und wird nicht spielen können.
Stimmen zum Spiel
Patrick Schmidt: „Der Wolfsberger AC hat enorme Qualität, die hat man beim Kantersieg gegen den SV Mattersburg gesehen. Gegen einen direkten Konkurrenten wollen wir aber unbedingt die drei Punkte in der Südstadt behalten.“
Andreas Leitner: „Der WAC hat sich im Vergleich zur Vorsaison stark verbessert, dass sieht man klar an den Ergebnissen in dieser Saison. Nichtsdestotrotz wollen wir am Sonntag einen Sieg einfahren!“
„Gemeinsam gegen Homophobie“
Wir freuen uns, dass sich der FC Flyeralarm Admira am kommenden Wochenende an den europaweiten FARE Aktionswochen beteiligen wird und diese Aktion startet gegen den Wolfsberger AC. Viele Vereine der Österreichischen Fußball Bundesliga und der ÖFB Frauen Bundesliga sind mit dabei. Unter dem Motto „Gemeinsam gegen Homophobie“ finden Aktionen gegen Diskriminierung im Fußball statt. Unter anderem werden Kapitänsschleifen in den Regenbogenfarben getragen und Karten mit dem Slogan „Gemeinsam gegen Homophobie“ verteilt.
Wolfsberger AC: Umbruch im Sommer
Der Wolfsberger AC hat im Sommer einige neue Spieler und ein neues Trainerteam bekommen. Chefcoach Christian Ilzer hat den TSV Hartberg nachdem sensationellen Aufstieg in die Bundesliga Richtung Kärnten verlassen und nun ein starkes Team geformt. Mit Marcel Ritzmaier, Michael Liendl, Marc-Andre Schmerböck, Manfred Gollner oder Michael Novak, hat man sich außerdem namhaft verstärkt. Schmerböck mit sechs Toren und Liendl mit fünf Treffern, sind die Topscorer bei den „Wölfen“.
Formkurve Wolfsberger AC
Aktuell liegen die Lavanttaler mit 14 Punkten auf dem fünften Tabellenrang und befinden sich mitten im Kampf um die Plätze im oberen Playoff. Zuletzt musste man aber zwei Heimniederlagen einstecken. Ein 1:4 gegen den FC Red Bull Salzburg und ein überraschendes 3:4 gegen den TSV Hartberg. Zuvor gab es aber inklusive UNIQA ÖFB Cup gleich drei Siege in Folge.
Letzte Saison
In der vergangenen Spielzeit konnten wir gegen den WAC zwei Mal als Sieger vom Platz gehen, einmal gab es ein Remis und einmal eine Niederlage. Im ewigen Duell mit den Kärntnern haben wir die Nase knapp vorne. Insgesamt feierten wir zehn Siege, der WAC neun und fünf Mal trennten wir uns Unentschieden. Vor heimischem Publikum gingen wir aber starke sieben Mal als Gewinner hervor.
FC Flyeralarm Admira – Wolfsberger AC
Sonntag, 21.10.2018, 14:30 Uhr, BSFZ-Arena (live auf Sky)