shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Auswärtsspiel gegen Sturm Graz

In der 35. Runde der Tipico Bundesliga kommt es am Sonntag, dem 20.05.2018 zum Aufeinandertreffen zwischen Sturm Graz und der Admira. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr in der Merkur-Arena in Graz.

 

Statement zum Spiel
Thomas Ebner: „Wir wollen die letzten beiden Spiele noch positiv bestreiten und somit eine starke Saison krönen. Ich bin überzeugt, dass wir auch gegen Sturm Graz am Sonntag bestehen können. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung und einem mutigen Auftreten können wir den einen oder anderen Punkt aus Graz entführen.“

 

Informationen zur Mannschaft
Für Sasa Kalajdzic ist nach einem Mittelfußknochenbruch die Frühjahressaison vorbei. Wegen Hüftbeschwerden steht auch Pascal Petlach in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. Aufgrund von anhaltenden Knieproblemen steht auch Philipp Posch nicht zur Verfügung. Wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk fällt Jonathan Scherzer für die kommenden Tage und Wochen aus. Auch Markus Lackner wegen einer Zehenprellung und Markus Wostry (Hüftbeuger-Zerrung) sind für das Spiel am Sonntag äußerst fraglich. Des Weiteren drohen Maximilian Sax, Lukas Malicsek und Patrick Schmidt wegen grippaler Infekte für das Spiel gegen Sturm Graz auszufallen.

 

Die bisherigen Begegnungen in dieser Saison: Ein Sieg und zwei Niederlagen der Admira
Der FC Flyeralarm Admira konnte am achten Spieltag der Tipico Bundesliga einen 2:0-Heimsieg gegen den damaligen Tabellenführer SK Puntigamer Sturm Graz feiern. Christoph Knasmüllner (85., 93.) mit einem Doppelpack war es, der die Partie zugunsten der Admiraner entschied.
Im zweiten Saisonduell musste sich die Admira in Runde 17 auswärts dem SK Puntigamer Sturm Graz mit 6:1 geschlagen geben. Christoph Knasmüllner brachte die Baumeister-Elf in der elften Spielminute zwar mit 0:1 in Führung, doch die restlichen Tore erzielten an diesem Abend die Steirer. Christian Schoissengeyr gelang in der 14. Minute der Ausgleich zum 1:1 – für die restlichen Treffer der Grazer zeichneten sich die Herren Zulj (17.), Zulechner (32.), Alar (42.), Koch (76.) und Filip (89.) verantwortlich.
In der 26. Meisterschaftsrunde musste sich der FC Flyeralarm Admira in der heimischem BSFZ-Arena Sturm Graz mit 2:4 geschlagen geben. Die Admira ging zwar durch Sasa Kalajdzic (11.) und Patrick Schmidt (28.) zweimal in Führung, doch am Ende sollte Sturm Graz nach Treffern von Osagie Bright Edomwonyi (17., 55.), Marvin Potzmann (45.) und Deni Alar (95.) die Oberhand behalten.

 

Die letzte Runde: Remis der Admira und Sieg von Sturm Graz
Der FC Flyeralarm Admira konnte am vergangenen Spieltag beim 1:1 Remis gegen den SV Mattersburg den noch fehlenden Punkt zur Absicherung des fünften Tabellenplatzes einfahren. Smail Prevljak brachte die Gäste aus dem Burgenland in der 54. Minute zwar mit 0:1 in Führung, doch einen abgefälschten Jakolis-Schuss beförderte Thorsten Mahren in Minute 73 ins eigene Tor und somit endete dieses Spiel mit einem 1:1 Remis.
Sturm Graz feierte am vergangenen Wochenende einen 3:1 Heimsieg gegen den LASK. Die Tore an diesem Nachmittag erzielten Deni Alar (14., 28., 46.) für Sturm beziehungsweise Maximilian Ullmann in der elften Spielminute für den LASK. 

 

Statistik
SK Puntigamer Sturm Graz und FC Flyeralarm Admira haben je vier der letzten acht direkten Duelle gewonnen. Die jüngsten beiden Spiele entschieden jedoch die Steirer für sich und erzielten dabei 10 Tore (6:1 in Graz, 4:2 in der Südstadt).
Sturm hat vier der letzten fünf Heimspiele gewonnen. Nur zwei Mal spielten die Grazer in dieser Saison daheim unentschieden, so selten wie kein anderes Team der Liga. Admira hat drei der letzten sechs Auswärtsspiele gewonnen.
– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann in der Tipico Bundesliga 60 Spiele gegen den FC Flyeralarm Admira und erzielte insgesamt 213 Tore – jeweils Bestwert für die Grazer.
– Der FC Flyeralarm Admira gewann in der Tipico Bundesliga 43 Spiele gegen den SK Puntigamer Sturm Graz und erzielte insgesamt 166 Tore – jeweils Bestwert für die Südstädter.
– Der FC Flyeralarm Admira traf in den letzten 15 Auswärtsspielen beim SK Puntigamer Sturm Graz. Das gelang zuvor keinem anderen Team in der Tipico Bundesliga gegen die Steirer.
– Der SK Puntigamer Sturm Graz gab gegen den FC Flyeralarm Admira in dieser Saison der Tipico Bundelsiga im Schnitt 16.7 Schüsse pro Duell ab, 8.7 davon kamen aufs Tor – jeweils Höchstwert für die Grazer.
– Der SK Puntigamer Sturm Graz holte in dieser Saison der Tipico Bundesliga nach 0:1-Rückständen die meisten Punkte (21), der FC Flyeralarm Admira die zweitmeisten (17). In allen 3 Saisonduellen verlor das Team, das das 1. Tor erzielte.
Gesamtbilanz: 171 Spiele / 68 S / 40 U / 63 N – Tore: 258:255
Heimbilanz: 85 Spiele / 42 S / 28 U / 15 N – Tore: 159:92
1. Spiel gegeneinander: 18.10.1942 (8:1)
1. Heimspiel: 11.04.1943 (2:2)
Höchster Sieg: 7:0 (16.04.1997)
Höchster Heimsieg: 7:0 (16.04.1997)
Höchste Niederlage: 8:1 (18.10.1942) / 7:0 (10.09.1967)
Höchste Heimniederlage: 1:5 (12.11.1988)
Die letzten Spiele gegeneinander: 4:2 (A/10.03.2018) – 6:1 (H/28.11.2017) – 1:2 (A/16.09.2017) – 2:1 (H/25.05.2017)

 

SK Puntigamer Sturm Graz – FC Flyeralarm Admira
Sonntag, 20.05.2018, 16:30 Uhr, Merkur-Arena (live auf Sky)
Schiedsrichter Gerhard Grobelnik