shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Saisonabschluss gegen St. Pölten

In der 36. und somit letzten Runde der Tipico Bundesliga in der Saison 2017/18 kommt es am Sonntag, dem 27.05.2018 zum Aufeinandertreffen zwischen der Admira und St. Pölten. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr in der BSFZ-Arena in Maria Enzersdorf.

 

Fanshop-Aktion
Für unsere Fans gibt’s bei diesem Heimspiel ein ganz besonderes Zuckerl: -30% auf alle Fanartikel wie Schals, Kappen, Sonnenbrillen, Turnbeutel und vieles mehr. Außerdem gilt immer noch unser Rabatt von -50% auf alle Admira-Trikots solange der Vorrat reicht.

 

Statement zum Spiel
Markus Lackner: „Wir alle freuen uns auf das Spiel am Sonntag und wollen diese erfolgreiche Saison positiv beenden. Die ganze Mannschaft und natürlich auch ich persönlich sind überglücklich das letzte Spiel der Saison daheim in der Südstadt bestreiten zu können. Ich möchte mich mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden, um danach nochmal feiern zu können.“

 

Informationen zur Mannschaft
Für Sasa Kalajdzic ist nach einem Mittelfußknochenbruch die Frühjahressaison vorbei. Wegen Hüftbeschwerden steht auch Pascal Petlach in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. Auch Markus Lackner ist wegen einer Zehenprellung für das Spiel am Sonntag äußerst fraglich. Aufgrund einer Seitenbandüberdehnung im Knie wird auch Tormann Andreas Leitner aller Voraussicht nach ausfallen. Wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk fällt Jonathan Scherzer für die kommenden Tage und Wochen aus. Des Weiteren droht auch Lukas Malicsek wegen eines grippalen Infekt für das Spiel gegen St. Pölten auszufallen.

 

Die bisherigen Begegnungen in dieser Saison: Zwei Siege und ein Remis der Admira
Der FC Flyeralarm Admira spielte am neunten Spieltag auswärts gegen den SKN St. Pölten 1:1 remis. Dominik Starkl brachte die Admira in der 57. Spielminute mit 0:1 in Führung. Der eingewechselte Marin Jakolis musste nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung wegen einer gelb-roten Karte nach wiederholtem Foulspiels wieder vom Platz. Dieses numerische Überzahlspiel nutzte St. Pölten und kam durch Roope Riski in der 76. Minute noch zum Ausgleich zum 1:1, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.
Der FC Flyeralarm Admira konnte in der 18. Runde der Tipico Bundesliga das NÖ-Derby gegen den SKN St.Pölten mit 1:0 für sich entscheiden. Den alles entscheidenden Treffer, in dieser intensiv geführten Partie erzielte Stephan Zwierschitz in der 93. Spielminute.
Am 27. Spieltag konnte sich der FC Flyeralarm Admira auswärts beim SKN St. Pölten mit 1:2 durchsetzen. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause ging die Admira verdient mit einer 0:2 Führung in die Halbzeitpause – die Tore erzielten Markus Lackner aus einem Elfmeter heraus (42.) und Lukas Grozurek nach einem herrlichen Freistoßtrick (46.). Kurz nach Wiederbeginn schwächte sich die Admira nach einer gelb-roten Karte für Jonathan Scherzer (49.) selbst und so kam St. Pölten noch zu einigen Chancen, doch zu mehr als dem Anschlusstreffer durch David Atanga (61.) zum 1:2 sollte es aus Sicht des SKN St. Pölten nicht mehr reichen.

 

Die letzte Runde: Niederlage der Admira und Sieg von St. Pölten
Der FC Flyeralarm musste am vergangen Sonntag eine 2:0 Auswärtsniederlage gegen den neuen österreichischen Cupsieger SK Puntigamer Sturm Graz einstecken. Die Tore der Gastgeber aus der Steiermark erzielten Deni Alar (49.) und Thorsten Röcher (76.).
Der SKN St. Pölten konnte sich am letzten Spieltag zu Hause gegen die Wiener Austria mit 2:0 durchsetzen. Die Tore der Kühbauer-Elf erzielten Robert Ljubicic (7.) und David Atanga (67.).

 

Statistik
FC Flyeralarm Admira hat von den bisherigen drei Saisonduellen gegen den SKN St. Pölten zwei gewonnen und keines verloren. Den bisher einzigen Sieg gegen die Admira feierte St. Pölten im ersten Aufeinandertreffen in der Bundesliga am 31. Juli 2016 daheim mit 2:1. In den letzten drei Ligaspielen blieb die Admira sieglos. Schlusslicht St. Pölten wiederum hat die jüngsten beiden Meisterschaftsspiele – in Altach und gegen Austria Wien – jeweils gewonnen.
– Der FC Flyeralarm Admira ist in Heimspielen gegen den SKN St. Pölten ungeschlagen (2 Siege, ein Remis). Mehr Heimspiele ohne eine einzige Niederlage absolvierte die Admira in der Tipico Bundesliga nur gegen die VSE St. Pölten (11) und den DSV Leoben (5).
– Der FC Flyeralarm Admira traf in jedem der 7 Duelle in der Tipico Bundesliga gegen den SKN St. Pölten (10 Tore in 7 Spielen).
– Der SKN St. Pölten gab in Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira in dieser Saison der Tipico Bundesliga 57 Schüsse ab, davon 35 von innerhalb des Strafraums – jeweils so viele wie gegen kein anderes Team 2017/18.
– Der FC Flyeralarm Admira feierte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 10 Heimsiege – in der 3-Punkte-Ära sonst nur 2011/12 so viele (unter Trainer Dietmar Kühbauer).
– Dietmar Kühbauer und Ernst Baumeister wurden als Spieler mit dem FC Flyeralarm Admira 1988/89 Vizemeister – die beste Platzierung der Admira seit Gründung der Tipico Bundesliga.
Gesamtbilanz:  7 Spiele / 3 S / 3 U / 1 N – Tore: 10:7
Heimbilanz: 3 Spiele / 2 S / 1 U / 0 N – Tore: 4:1
Erstes Spiel gegeneinander: 31.07.2016 (1:2)
Erstes Heimspiel: 15.10.2016 (1:1)
Höchster Sieg: 2:0 (15.04.2017)
Höchster Heimsieg: 2:0 (15.04.2017)
Höchste Niederlage: 1:2 (31.07.2016)
Höchste Heimniederlage:
Die letzten Spiele gegeneinander:
2:1
(A/17.03.2018) – 1:0 (H/02.12.2017) – 1:1 (A/23.09.2017) – 2:0 (H/15.04.2017)

 

FC Flyeralarm Admira – SKN St. Pölten
Sonntag, 27.05.2018, 17:30 Uhr, BSFZ-Arena (live auf Sky)
Schiedsrichter Julian Weinberger