shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Letzte Infos vor dem Heimspiel gegen Altach

In der 20. Runde der Tipico Bundesliga kommt es am Samstag, dem 16.12.2017 zum Aufeinandertreffen zwischen der Admira und Altach. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr in der BSFZ-Arena in Maria Enzersdorf.

 

Statements zum Spiel
Thomas Ebner: „Wir werden im letzten Spiel des Jahres noch einmal alles geben, um uns eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr zu verschaffen. Wir wollen unsere Fans und uns selbst mit drei Punkten beschenken.“
Marcus Maier: „Wir haben mit Altach einen schwierigen Gegner vor der Brust, aber wir werden auch im letzten Spiel des Jahres noch einmal alles aus uns herausholen und versuchen 2017 mit einem Sieg abzuschließen.“

 

Informationen zur Mannschaft
Wegen Hüftproblemen ist ein Einsatz von Kapitän Daniel Toth im letzten Spiel vor der Winterpause nicht mehr möglich. Wegen eines im Spiel gegen St. Pölten erlittenen Kieferbruchs fällt Christoph Knasmüllner für sechs bis acht Wochen aus. Dominik Starkl wird wegen Adduktorenproblemen für das letzte Spiel in diesem Kalenderjahr ausfallen – weiters stehen Stephan Zwierschitz (5. Gelbe Karte im Spiel gegen den LASK) und Marcel Holzmann (Rote Karte wegen Tätlichkeit im Spiel gegen den LASK) wegen Sperren nicht zur Verfügung.

 

Die bisherigen Begegnungen in dieser Saison: Sieg und Unentschieden der Admira
Einen souveränen 4:1 Heimsieg konnte der FC Flyeralarm Admira in der zweiten Meisterschaftsrunde am 30.07.2017 einfahren. Vor heimischem Publikum wurde der Cashpoint SCR Altach nach Toren Lukas Grozurek (19.), Maximilian Sax (22.) und Daniel Toth (45.+1, 90.+3) besiegt. Der Ehrentreffer der Vorarlberger gelang Hannes Aigner (78.) aus einem Elfmeter heraus.
Der FC Flyeralarm Admira konnte am elften Spieltag einen verdienten Punkt aus Vorarlberg mit nach Hause nehmen. Die Baumeister-Elf trennte sich von Altach mit einem 2:2 Remis. Die Tore der Altacher erzielten Andreas Lienhart (53.) und Christian Gebauer (83.) – für die Tore der Admira sorgen Dominik Starkl (43.) und Christoph Knaasmüllner (51.), Lukas Grozurek scheiterte zudem mit einem verschossenen Elfmeter (75.) am gegnerischen Torhüter.

 

Die letzte Runde: Niederlage der Admira und Sieg von Altach
Der FC Flyeralarm Admira musste am vergangenen Wochenende eine knappe Niederlage beim Aufsteiger aus Linz hinnehmen. Der LASK setzte sich an diesem Abend vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen die Admira durch. Marin Jakolis brachte die Baumeister-Elf in Minute 15 zwar mit 0:1 in Front, doch Peter Michorl gelang nur wenig später der Ausgleich zum 1:1 (22.). Nach der Pause schwächte sich die Admira aufgrund eines unnötigen Ausschlusses selbst. Marcel Holzmann musste in der 73. Minute wegen einer Tätlichkeit vom Feld und so kam es wie es kommen musste und den Hausherren gelang wenig später durch ein Tor von Reinhold Ranftl (80.) noch der Siegestreffer zum 2:1.
Einen verdienten Sieg konnten unsere Gäste aus Vorarlberg in der letzten Runde einfahren. Die Altacher besiegten in der heimischen Cashpoint-Arena die Wiener Austria mit 1:0 – den alles entscheidenden Treffer erzielte Adrian Gribic in der 32. Spielminute.

 

Statistik
Der FC Flyeralarm Admira konnte von den bisherigen sieben Bundesliga-Heimspielen gegen den CASHPOINT SCR Altach nur zwei gewinnen, darunter auch das jüngste Aufeinandertreffen in der BSFZ-Arena am 30.07.2017, das mit 4:1 den bisher höchsten Sieg in Duellen der beiden Teams brachte.
Die Admira hat in dieser Saison von neun Heimspielen nur eines verloren und sechs Mal gewonnen. In den letzten drei Heimspielen blieben die Niederösterreicher ohne Gegentor. Altach hat in neun Auswärtsspielen nur fünf Tore erzielt, so wenig wie kein anderes Team. Dennoch gelangen den Vorarlbergern bereits zwei Auswärtssiege. Maximilian Sax steht vor seinem 100. Bundesligaspiel (alle für FC Flyeralarm Admira). Andreas Lienhart steht vor seinem 100. Bundesligaspiel für CASHPOINT SCR Altach.
– Der FC Flyeralarm Admira erzielte in der Tipico Bundesliga in den letzten 2 Duellen gegen den CASHPOINT SCR Altach 6 Tore – so viele wie in den 6 Duellen zuvor.
– Der CASHPOINT SCR Altach gewann 3 der letzten 4 Spiele – erstmals in dieser Saison der Tipico Bundesliga. Die Vorarlberger trafen in 4 Spielen in Folge – erstmals im Kalenderjahr 2017.
– Der FC Flyeralarm Admira ist unter Ernst Baumeister in dieser Saison der Tipico Bundesliga in Heimspielen ungeschlagen (4 Siege, 2 Remis).
– Ernst Baumeister ist als Trainer in der Tipico Bundesliga gegen den CASHPOINT SCR Altach ungeschlagen. 3 der 5 Spiele gewann er, 2 Spiele endeten remis.
– Der FC Flyeralarm Admira ist seit 3 Heimspielen ohne Gegentor. Das gelang den Niederösterreichern in der Tipico Bundesliga zuletzt im Februar 2004 unter Rashid Rakhimov.
Gesamtbilanz: 14 Spiele / 5 S / 5 U / 4 N – Tore: 19:18
Heimbilanz: 7 Spiele / 2 S / 3 U / 2 N – Tore: 11:10
1. Spiel gegeneinander:  13.08.2014 (2:0)
1. Heimspiel: 04.10.2014 (0:2)
Höchster Sieg: 4:1 (30.07.2017)
Höchster Heimsieg: 4:1 (30.07.2017)
Höchste Niederlage: 0:2 (04.10.2014 / 14.02.2015, 22.10.2016)
Höchste Heimniederlage: 0:2 (04.10.2014)
Die letzten Spiele gegeneinander:
2:2 (A/14.10.2017) – 4:1 (H/20.07.2017) – 0:0 (A/22.04.2017) – 1:1 (H/11.02.2017) 

 

FC Flyeralarm Admira – SCR Altach
Samstag, 16.12.2017, 18:30 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky)
Schiedsrichter Julian Weinberger