shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Europaleague wir kommen!

Gleich zu Beginn zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel ohne einen gefährlichen Abschluss auf beiden Seiten ab. Maximilian Sax setzt nach einer Flanke von Grozurek den Kopfball neben das Mattersburger Tor. In Minute 20 lupft Goalie Andreas Leitner den Ball am 16er über Prevljak und beweist damit eiserne Nerven. In dieser Phase eine recht flotte Partie mit leichten Vorteilen für die Mattersburger.
In Minute 25 pariert Leitner mit einer tollen Parade einen gefährlichen Schuss von Okugawa. Fabio Strauss verursachte in Minute 33 mit einem Foul an der Strafraumgrenze einen Freistoß mit aussichtsreicher Position. Erneut kann Andreas Leitner mit einer Glanztat die Situation bereinigen. Bis zur Minute 37 gab es lediglich 2 Toschüsse durch FC Admira Wacker.
Kurz vor der Pause sorgt eine strittige Szene zwischen Wostry und Prevljak für einen weiteren Freistoß auf das Admirator, der jedoch auch nichts einbringt und so geht es mit 0:0 in die Pause.
Nach Wiederbeginn gelingt in Minute 53 das 1:0 für Mattersburg durch Prevljak. Kurz darauf rettet Leitner erneut mit einer tolle Parade und hält Admira dadurch weiter im Spiel. In Minute 73 tankt sich Jakolic durch und trifft mit seiner Hereingabe Mahrer. Dieser fälscht den Ball unhaltbar für Kuster ins eigene Tor ab und stellt auf 1:1. FC Admira Wacker gewinnt durch den Ausgleich die Überhand in der Partie und drängt auf das zweite Tor. In der Schlussphase entwickelt sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch wobei schließlich beide Mannschaften den Sieg erzwingen wollen. Letztendlich gibt es zwischen FC Admira Wacker und Mattersburg eine Punkteteilung. Die Europaleaguae-Teilnahme für FC Admira Wacker ist somit im trockenen.
FC Flyeralarm Admira – SV Mattersburg 1:1 (0:0)
Aufstellung: Leitner – Zwierschitz, Strauss, Wostry, Ebner – Lackner, Vorsager (62./Starkl) – Sax (81./Toth), Merkel, Grozurek – Jakolis (93./Schmidt)