shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Juniors und Nachwuchsteams

FC Mannsdorf – Flyeralarm Admira Juniors 1:1 (0:0)
In einem von Taktik geprägten Spiel teilten sich unsere Juniors mit Mannsdorf die Punkte. Das Durschnittsalter der Juniors-Startelf betrug 18,45 Jahre. Nach einer torlosen ersten Hälfte, in der sich beide Mannschaften neutralisierten, gingen wir Mitte der zweiten Halbzeit nach einer schönen Aktion durch Manuel Botic in Führung (66.). Die Gastgeber erhöhten das Tempo und wurden von Minute zu Minute gefährlicher. So kam es, wie es kommen musste zehn Minuten vor Schluss gelang Marco Salvatore der Ausgleich (80.). In den letzten Minuten konnte keines der beiden Teams die Entscheidung für sich herbeiführen. Am Ende blieb es bei einem gerechten 1:1.
Co-Trainer Dennis Baraznowski: „Gegen eine gestandene Regionalligamannschaft sind wir mit dem Punktegewinn zufrieden. Das Spiel wurde durch Leidenschaft zweier gut organisierten Mannschaften geprägt. Am Ende merkte man unserer sehr jungen Mannschaft das kräfteraubende Spiel an. Insgesamt konnte die Jungs zeigen, dass sie der Körperlichkeit der Regionalliga gewachsen sind.“
Tor: Manuel Botic.

 

U18: Flyeralarm Admira – AKA Vorarlberg 3:0 (2:0) 
In einer sehr guten ersten Hälfte konnte unsere U18 mit viel Bewegung und gutem Positionsspiel viele Chancen herausspielen. Die 2:0-Pausenführung spiegelte die Dominanz der Admiraner wieder Marko Tomic (20.) und Daniel Weber (25.) sorgten mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste besser in Spiel, jedoch blieb ihnen ein Tor verwehrt. Im Laufe der zweiten Spielhälfte konnte unsere U18 noch zulegen in den Schlussminuten traf abermals Daniel Weber zum 3:0 Endstand (86.). „Nach einer starken ersten Halbzeit konnten wir nach dem Seitenwechsel mit Glück den Anschlusstreffer vermeiden, aber letztendlich landeten wir einen verdienten 3:0-Sieg“, analysiert Co-Trainer Helmut Graf.
Tore: Tomic, Weber (2).

 

U16: Flyeralarm Admira – AKA Vorarlberg 5:2 (2:1) 
Trotz des Fehlens von drei Teamspielern kontrollierte die U16 das Spiel gegen die AKA Vorarlberg. Die neuformierte Mannschaft tat sich zu Beginn noch ein wenig schwer und so dauerte es bis zur 14. Minute, dass Berkant Cuhadar unsere Jungs das erste Mal jubeln ließ. Die Gäste aus Vorarlberg konnten zwar kurzzeitig ausgleichen, doch dann kamen unsere Jung-Panther immer besser ins Spiel und sorgten mit Toren von Khodadazada (29.), Gattermayer (48., 57.) und Ajradini (51.) für klare Verhältnisse. Der Akademie aus Vorarlberg gelang in der 78. Minute nur noch Ergbniskosmetik. „Nach angfänglichen Problemen fanden wir immer besser ins Spiel. In der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag und wir konnten einen ungefährdeten 5:2-Sieg feiern“, erklärt Trainer Gruber.
Tore: Cuhadar, Khodadazada, Gattermayer (2), Ajradini.

 

U15: Flyeralarm Admira – AKA Vorarlberg 4:0 (2:0) 
Ein verdienter 4:0-Erfolg für unsere U15. Die gesamte Mannschaft machte ein gutes Spiel. Nach 31 Minuten schoss Oliver Kruder die Führung, nur kurze Zeit später traf Onurhan Babuscu zur 2:0-Pausenszand (40.). In der zweiten Halbzeit konnte sich der Admira-Spielmacher gleich doppelt in die Schützenliste eintragen und schnürte damit einen Hattrick (75., 78.). „Ich freue mich für die Jungs, dass sie sich das erste Mal in dieser Saison für die gute Leistung mit drei Punkten belohnen konnten. Wir sind als Kollektiv aufgetreten, wobei wir noch genügend Steigerungspotenzial in unserer Mannschaft haben“, meint Trainer Thomas Pratl.
Tore: Kuder, Babuscu (3).