shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Juniors und Nachwuchsteams

Wiener Sport-Club – Flyeralarm Admira Juniors 2:2 (1:2)
Unsere Juniors gingen durch einen Blitzstart mit 2:0 in Führung. Patrick Schmidt (5.) und Gino Linhart (10.) sorgten für einen komfortablen Vorsprung. Nach einer halben Stunde machten die Wiener das Spiel aber wieder spannend. Marcel Kracher traf per Kopf zum 1:2. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dem WSC der Ausgleich, erneut war Kracher zur Stelle und netzte zum 2:2 ein. Am Ende kamen beide Seiten noch zu Halbchancen, jedoch blieb es beim Unentschieden.
Trainer Martin Hiden: „Wir hatten nach dem raschen 2:0 Chancen auf den dritten Treffer, hätten nach dem Anschlusstor unsere Konter besser fertig spielen müssen. Das Remis geht am Ende in Ordnung.“
Tore: Schmidt, Linhart.

 

U18: Flyeralarm Admira – FAL Linz 3:0 (1:0)
Noah Lederer brachte unsere U18 gegen die Akademiespieler aus Linz nach einer halben Stunde in Führung. Bis zur Pause blieb  es auch bei der 1:0-Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel sorgten Corvin Aussenegg (49.) und Marko Tomic (51.) mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Das 3:0 brachten unsere Jungpanther letztendlich auch über die Zeit. Co-Trainer Helmut Graf: „In einem einseitigen Spiel war nur die Höhe des Sieges unserer Mannschaft die Frage. Wir versäumten es durch zu wenig Entschlossenheit und Konsequenz vor dem Tor die Linzer frühzeitig ‚abzuschießen‘.“
Tore: Lederer, Aussenegg, Tomic.

 

U16: Flyeralarm Admira – FAL Linz 0:0
Unsere U16-Kicker waren gegen die Linzer über weite Strecken das bessere Team mit zahlreichen Chancen. Letztendlich blieb das Spiel aber torlos. Trainer Michael Gruber: „Trotz einer Vielzahl an Chancen gelang uns gegen sehr defensiv spielende Linzer kein Treffer.“

 

U15: Flyeralarm Admira – FAL Linz 2:1 (0:1)
In der ersten Halbzeit waren es die Gäste aus Linz, die sich mit dem 1:0 einen Vorteil herausspielen konnten. Doch kurz nach der Pause war es Onurhan Babuscu, der unsere Admiraner wieder zurück ins Spiel brachte. In der Schlussphase erzielte Babuscu mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag sogar noch das Siegtor. Trainer Thomas Pratl: „Richtig stark fand ich, wie unbeeindruckt die Mannschaft mit dem Rückstand umgegangen ist und wie viel Energie wir zweite Halbzeit auf den Rasen brachten. Der Siegtreffer von Onurhan Babuscu nach einem Solo aus der eigenen Hälfte belohnte das Team für ihren guten Auftritt.“
Tore: Babuscu (2).