shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Akademie

U18: Flyeralarm Admira – AKA Burgenland 4:2 (2:0)
Co-Trainer Helmut Graf: „Gegen die defensiv eingestellten Akademiker aus Mattersburg agierten wir mit viel Ballbesitz, hatten jederzeit die Kontrolle über das Spiel. In der ersten Halbzeit haben wir zu wenig in die Tiefe gespielt, nach dem Seitenwechsel dann einige hochkarätige Chancen vergeben. Wir haben zwar zwei unnötige Gegentore gegen einen in der Offensive harmlosen Gegner kassiert, aber sonst war das eine reife und ansprechende Leistung unserer Mannschaft.“
Tore: D. Weber (2), Aussenegg, Guttmann
Aufstellung: Karalic; Streimelweger, Lederer (79./Linhart), Aussenegg (72./Vastic), Buchta (79./Klar), Guttmann (72./Cirkovic), Aiwu, Kadlec, Cucic (83./Kotzegger), Turi, D. Weber.

 

U16: Flyeralarm Admira – AKA Burgenland 2:1 (1:1)
Trainer Michael Gruber: „Unserer gelang der dritte Sieg in Folge! Gegen eine sehr defensiv spielende Mannschaft aus Burgenland mussten die Jungs wieder alles investieren um diesen Sieg zu feiern. Das Spiel vom Samstag steckte noch etwas in den Beinen. Daher dauerte es bis sich die spielerische Überlegenheit durchsetzte. Am Ende fiel der Sieg mit 2:1 knapp, aber hochverdient aus.“
Tore: Khodadadzada, Ajradini.
Aufstellung: Sulzer; Weidinger, Koller, Selmeister, Sellinger (82./Mehmedali), Fischl (82./Schutti), Ajradini, Kronberger, L. Weber (HZ/Zdichynec), Khodadadzada, Sostarits.

 

U15: Flyeralarm Admira – AKA Burgenland 1:1 (0:0)
Trainer Thomas Pratl: „Es war ein verrücktes Spiel. Eine Rote Karte, Unterzahl über weite Strecken, drei ungeplante Wechsel bis zur Pause, Systemumstellungen… all das hat uns nicht aus der Ruhe bringen können. Unsere Jungs hatten auch in Unterzahl mehr vom Spiel, wurden immer wieder gefährlich, wie beispielsweise beim Lattenschuss von Alexander Hasenöhrl kurz vor der Pause. Marvin Meixner sorgte Mitte der zweiten Halbzeit für die 1:0-Führung. Leider gelang es uns nicht, den Sack zuzumachen. Somit mussten wir kurz vor Ende der Spielzeit durch einen Elfmeter den 1:1-Ausgleich hinnehmen. Bitter für uns.“
Tor: Meixner.
Aufstellung: Stöger; Hinterberger (35./Bertalan), Ristanic, Thanner (56./Cakic), Kruder (66./Haubenwaller), Cosic, Tarzi (31./Scherf), Babuscu (HZ/Meixner), Hasenöhrl, Welkovits, Yesilöz.