shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Akademie und Juniors

Flyeralarm Admira Juniors – SC Neusiedl am See 3:1 (1:0)
Im Nachtragsmatch der 20. Runde der Regionalliga Ost setzten sich unsere Admira Juniors zu Hause gegen den SC Neusiedl am See mit 3:1 durch. Die Admira war im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und ging rasch durch einen Freistoß von Florian Fischerauer in Führung (9.). Neusiedl wurde erst in der Schlussphase des ersten Abschnitts besser und drängte nach der Pause auf den Ausgleich, der Daniel Gangl schließlich gelang (67.). Neusiedl wollte danach mehr, kassierte in der Schlussphase aber zwei Tore. Ivan Saravanja per Elfmeter (83.) und Marco Kadlec (92.) sorgten noch für einen Heimsieg der Juniors.
Trainer Martin Hiden: „Für uns ist es nie leicht, da wir jedes Mal mit einer komplett anderen Aufstellung spielen. Wir haben aber ganz gut in die Partie gefunden und gingen durch einen schönen Freistoß in Führung. Nur bei Standards haben wir kleine Unsicherheiten gezeigt, unser Team war auch spielerisch gut und hat schöne Konter gezeigt. Neusiedl hat nach der Pause einiges probiert und nach dem Ausgleich gedrängt. Wir haben dann aber noch nach einem Elfer und einem guten Konter verdient gewonnen.“
Tore: Fischerauer, Saravanja, Kadlec.
Aufstellung: Verwüster; Saravanja, Turi, Maier, Botic (70./Kadlec), Fischerauer (87./B. Basara), Puster, Maranda, Hausjell, Kriwak (70./Buchta), Buljubasic.

 

U18: Red Bull Akademie – Flyeralarm Admira 1:2 (0:1)
Co-Trainer Helmut Graf: „Im Spitzenduell des U18-Bewerbes behielten unsere Jungs knapp, aber verdient die Oberhand. Diesmal agierten wir spielerisch mit Luft nach oben. Bei den Kontern waren wir nicht konsequent genug, aber mit enormer Laufarbeit , taktischer Disziplin und Top-Einstellung konnten wir die Jungbullen in die Knie zwingen.“
Tore: D. Weber, Kadlec.
Aufstellung: Karalic; Streimelweger, Lederer (86./Kotzegger), Aussenegg, Buchta, Guttmann (72./Ibrahimovic), Kadlec, Cucic, Tomic (60./Cirkovic), Turi, D. Weber (86./Vastic).

 

U16: Red Bull Akademie – Flyeralarm Admira 1:2 (0:1)
Trainer Michael Gruber: „Tolles Spiel der U16 gegen Red Bull. Nach dem 7:0 gegen Sturm Graz konnte die Mannschaft den Elan in das Spiel gegen Salzburg mitnehmen. In einem sehr intensiven Spiel blieb die Abwehr sehr stabil und in der Offensive wurde die spielerische Klasse immer wieder ausgespielt. So gewannen meine Jungs verdient mit 2:1.“
Tore: Cuhadar, Khodadadzada.
Aufstellung: Sühs; Weidinger, Sostarits, Koller, Selmeister, Cuhadar, Sellinger, Fischl (57./Khodadadzada), Ajradini (72./Schutti), Rikal (72./Zdichynec), Kronberger (82./Mehmedali).

 

U15: Red Bull Akademie – Flyeralarm Admira 3:2 (1:1)
Trainer Thomas Pratl: „Wir, das gesamte Trainerteam, waren selten so stolz auf unsere Mannschaft wie nach diesem Spiel. Wir haben unseren Matchplan perfekt umgesetzt, spielten clever und abgeklärt und stellten somit Salzburg vor richtig viele Probleme. Die Gegentore waren sehr bitter, zum Teil auch nicht regulär, deshalb war die Enttäuschung nach Schlusspfiff sehr groß. Es überwiegt jedoch ganz klar die Freude über den richtig starken Auftritt unserer Jungs!“
Tore: Hasenöhrl, Welkovits.
Aufstellung: Scherf; Hinterberger, Ristanic, Orascanin (56./Tarzi), Kruder,, Cosic, Meixner (46./Babuscu), Cakic, Hasenöhrl, Welkovits, Yesilöz.