shopping-bag 0
Items : 0
Subtotal : 0.00
View Cart Check Out

Alle Infos zu den Spielen unserer Akademie und Juniors

Flyeralarm Admira Juniors – FC Karabakh 2:3 (2:2)
In der 28. Runde der Regionalliga Ost mussten sich unsere Juniors daheim gegen den FC Karabakh mit 2:3 geschlagen geben. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen nach einem Doppelschlag von Ercan Kara (14.) und Aliaksandr Kuhan (15.) mit 2:0 in Front. Unsere Juniors wussten aber in der Schlussphase von Hälfte eins eine Antwort: Elvedin Buljubasic (30., 40.) glich mit zwei Treffern vor der Pause aus. Die Gäste investierten nach dem Seitenwechsel aber noch mehr, erarbeiteten sich ein Chancenplus und drängten auf die Führung. In der Schlussphase traf Coskun Kayhan zum 3:2 für die Gäste und sorgte damit für die Entscheidung.
Tore: Buljubasic (2).
Aufstellung: Karalic; Buchta, B. Basara, Turi, Fischerauer, Botic (69./Linhart), Puster, Maranda, Kriwak (83./Saravanja), Buljubasic, Kadlec.

 

U18: AKA RZ Pellets WAC – Flyeralarm Admira 0:1 (0:1)
Co-Trainer Helmut Graf: „Wir hatten von Beginn an viel Ballbesitz und hatten das Spiel unter Kontrolle. Spielverlagerungen wären in manche Situationen sicher sinnvoller gewesen. Dazu waren wir im letzten Drittel mit zu wenig Nachdruck unterwegs. Daher musste eine Standardsituation zur verdienten Pausenführung herhalten. Nach der Pause war es eine matte Vorstellung unseres Teams, spielerisch ging fast gar nichts mehr, so mussten wir unnötigerweise gegen einen mittelmäßigen Gegner bis zum Schluss um den knappen Erfolg bangen.“
Tor: D. Weber.
Aufstellung: Grassl; Klar, Streimelweger, Lederer, Aussenegg (90./Etlinger), Cirkovic (60./Vastic), Guttmann (60./L. Weber), Aiwu, Cucic, Kotzegger, D. Weber (77., Ibrahimovic).

 

U16: AKA RZ Pellets WAC – Flyeralarm Admira 3:3 (1:2)
Trainer Michael Gruber: „In einem sehr kampfbetonten Spiel konnten wir nach der zweimaligen Führung die darauffolgenden guten Chancen auf das dritte Tor leider nicht nutzen. So kam es, dass die Kärntner mit einem Doppelschlag 3:2 in Führung gingen. Die Jungs zeigten aber große Moral und kamen zum verdienten Ausgleich.“
Tore: Fönyedi, Kronberger, Koller.
Aufstellung: Sulzer; Koller, Untergrabner (78./Selmeister), Cuhadar, Sellinger (80./Rikal), Fischl (66./Schutti), Gattermayer, Kronberger, Fönyedi, Khodadadzada, Sostarits.

 

U15: AKA RZ Pellets WAC – Flyeralarm Admira 1:5 (1:2)
Trainer Thomas Pratl: „Meine Jungs traten von Anfang an sehr konzentriert auf und setzten unseren Matchplan sehr gut um. Aufgrund der vielen Top-Chancen, die wir uns herausgespielt haben, geht der Sieg absolut in Ordnung. Erfreulich ist, dass wir zum ersten Mal in dieser Saison fünf Tore erzielen konnten, welche wiederum auf mehrere Schultern verteilt wurden.“
Tore: Hasenöhrl (2), Kruder, Ristanic, Welkovits.
Aufstellung: Gruber; Ristanic, Kruder, Cosic (62./Thanner), Tarzi (46./Babuscu), Cakic, Hasenöhrl, Welkovits, Yesilöz, Bertalan (46./Hinterberger), Wagner (66./Orascanin).